22.05.12 13:02 Uhr
 9.348
 

Sensation: Wissenschaftler haben Fragment des wohl legendären Tunguska-Objekts gefunden

Schon seit vielen Jahren vertreten italienische Wissenschaftler die These, dass es sich bei dem Tscheko-See in Sibirien um den Einschlagskrater eines unbekannten Objekts handelt, das im Jahr 1908 dort zu Boden gegangen ist und so eine der gewaltigsten Explosionen der Neuzeit auslöste.

Damals waren rund 80 Millionen Bäume einfach so umgeknickt. Die Forscher vertreten die Ansicht, dass ein Fragment des unbekannten Objekts für die Entstehung des Tscheko-Sees verantwortlich ist und auch heute noch auf dessen Grund zu finden ist.

Neueste seismische Messungen scheinen diese Theorie zu bestätigen. Denn diese beweisen, dass sich die Sedimente erst in den letzten knapp 100 Jahren abgesetzt haben. Das würde zeitlich genau auf das Ereignis passen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wissenschaftler, Sensation, Fragment
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2012 13:06 Uhr von Sir.Locke
 
+68 | -2
 
ANZEIGEN
"Sensation: Wissenschaftler haben Fragment des legendären Tunguska-Objekts gefunden"

laut dem text wurde da noch nichts gefunden, sondern man vermutet das man da was finden könnte...
Kommentar ansehen
22.05.2012 13:19 Uhr von Omega-Red
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Überschrift passt nicht zum Text. Ein Fragment wird hier nirgends erwähnt. - Mal in die Quelle sehen...
Kommentar ansehen
22.05.2012 13:20 Uhr von spencinator78
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
der Überschrift sind nur die Worte vertauscht, das ´wohl´ gehört vor Fragment. Habs schon zum ändern gemeldet.

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
22.05.2012 13:40 Uhr von Omega-Red
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
spencinator78: Sorry!
Hab ich irgendwie überlesen mit dem Fragment.
Kommentar ansehen
22.05.2012 13:57 Uhr von architeutes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe wirklich das: ich noch zu Lebzeiten endlich die Ursache erfahre.
Das war 1908 , es wird Zeit.
@spenci bleib am Ball.
Kommentar ansehen
22.05.2012 14:17 Uhr von Levi1899
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@ spence: absoluuut nichts für ungut, aber dafür, dass du dich über die quali der news anderer reporter gerne auslässt, ist die quali von deinen auch nicht grad die allerallerbeste...
aber immernoch besser als die tittennews von crushial:-)
interessant find ich diese news allemal! nur manchmal ist die recherche nicht die astreinste;-) mach einfach weiter mit deinen news, aber schalt bei der kritik an anderen einfach nen gang zurück;-)

[ nachträglich editiert von Levi1899 ]
Kommentar ansehen
22.05.2012 19:51 Uhr von netzantichrist
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist es denn nun legendär,oder nur "...wohl legendär..."??
Unterirdische wortwahl....

[ nachträglich editiert von netzantichrist ]
Kommentar ansehen
22.05.2012 22:55 Uhr von Umbrella1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Obwohl Viele kritisieren ja die Überschrift stimme nicht mit dem Text überein. Aber haben die sich auch das Seismogramm in der Quelle angesehen? Da ist offensichtlich etwas. Und wenn man sich die Wellen unter dem Objekt anguckt könnten das schon Impactwellen sein.
Kommentar ansehen
23.05.2012 07:00 Uhr von DerBlup
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Trotzdem ist die Überschrift falsch! Sie haben das Fragment nicht gefunden! Es ist alles nur eine Theorie.

Und nein, ich werde diese Schrottquelle nicht anklicken und der Autor bekommt von mir auch weiterhin ein Minus, wenn er News aus dieser Quelle einliefert! Diese Quelle gehört gesperrt...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?