22.05.12 11:55 Uhr
 210
 

Sportrechtler bezeichnet Urteil zum Düsseldorfer Skandalspiel als "kontraproduktiv"

Als "kontraproduktiv" und als ein "schlechtes Signal für die Zukunft" hat der Heidelberger Sportanwalt Michael Lehner das gestrige Urteil des DFB-Sportgerichts um die Wertung des Relegations-Rückspiels zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC gewertet.

Wörtlich sagte Lehner: "Der Einspruchsgrund war, dass es eine Schwächung von Herthas Mannschaft gegeben hat. Und wenn zwei Minuten vor dem Abpfiff, mitten in der Berliner Schlussoffensive, 1000 Leute über den Platz ziehen und das Spiel lange unterbrochen werden muss, dann ist das eine Schwächung."

Dabei sei es unerheblich, ob die Hertha-Spieler, wie angegeben, "Todesangst" gehabt hätten. Besonders kritisiert Lehner, dass es das Gericht positiv gewertet hat, dass von den Düsseldorfer Zuschauern keine Gewalt ausgegangen war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Urteil, DFB, Hertha BSC Berlin, Fortuna Düsseldorf, Relegationsspiel
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bus von Hertha BSC Berlin in Kopenhagen angegriffen
Fußball/Deutschland: Brasilianer Allan zum Probetraining bei Hertha BSC Berlin
Fußball/Hertha BSC: Nils Körber wird dritter Torwart bei den Profis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2012 11:55 Uhr von Kamimaze
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab gestern im Fernsehen auch einen Bericht gesehen, dass die letzten Sekunden auch regelwidrig waren, weil auf dem Spielfeld keine Eckfahnen mehr standen und das ist nunmal nach den Fußball-Regeln zwingend vorgeschrieben... ;)
Kommentar ansehen
22.05.2012 11:59 Uhr von ChaosKatze
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Naajaaa viel hätte ein störungsfreies Spiel für Hertha auch nich mehr gebracht ^^ von daher wayne ;)
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:06 Uhr von Kamimaze
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ChaosKatze: Nein, eben nicht "wayne", du scheinst das nicht zu begreifen: es gibt klare Regeln und diese sind einzuhalten!

Sonst stürmen demnächst wohl immer die Zuschauer das Spielfeld, sobald ihnen ein Spielstand genehm ist oder wie...?
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:19 Uhr von ChaosKatze
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kamikaze: Das habe ich so auch nich gesagt, ich hab nur gemeint, dass es für Hertha auch nix gebracht hätte und die dennoch abgestiegen wären, selbst wenn das reibungslos gelaufen wäre... ich hab mit keinem Wort gesagt, dass ich es gut heisse, dass die Fans da auf die Fläche stürmen...

Das mit den Eckfahnen ist klar, das weiss jeder, der sich mal ein wenig mit der Materie auseinander gesetzt hat. Genauso wie klar ist, dass man nen reibungslosen Ablauf als Stationbetreiber garantieren muss, damit die Bundesligaspiele vernünftig ablaufen.

So gesehen habe ich mich nur auf den Verein bezogen mit einem Achselzucken. Wenn Spiele weiter in der Art eskalieren sollte man sich aber echt mal Gedanken machen.
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:27 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Kamimaze: "Sonst stürmen demnächst wohl immer die Zuschauer das Spielfeld, sobald ihnen ein Spielstand genehm ist oder wie...?"

du vergleichst in dem augenblick äpfel mit birnen. die fortuna-fans waren davon ausgegangen dass das spiel abgepfiffen ist, sie wollten weder eine unterbrechung noch ein abbruch, sie wollten den aufstieg feiern. nicht umsonst wurde auch durch das gericht bestätigt das es zu keinerlei übergriffen auf die hertha-spieler kam - denn nur in diesem augenblick wäre auch für mich eine wiederholung des spieles berechtigt.

hertha bezeichnet es als unzumutbar nach der unterbrechung und dem verschwinden aller fans aus dem innenbereich noch 90 sekunden spielen zu müssen. allerdings könnte man hier ganz fix den spieß umdrehen, denn es waren hertha"fans" die mit begalowürfen auf das spielfeld eine echte gefahr ausgelöst haben und zu zwei unterbrechungen führten. allerdings scheint man dieses nicht sehen zu wollen...
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:36 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ BastB: ähm, es wurde die nachspielzeit doch fortgeführt? sie hatten ihre möglichkeit das tor zu machen. der platzsturm wurde durch einen pfiff des schiedsrichters zu einer standartsituation ausgelöst, und mit ebend dieser hat man nach der unterbrechung weitergemacht...
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:41 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das lustige is, man kann das auslegen wie man will: den Bayern waers hilfreich gewesen, wenn nach so einem Urteil die Fans auch kurz vor Abpfiff...sagen wir mal so 3-4 Minuten vorher aufs Feld gerannt waeren...andersherum, haette das Gericht dem Einspruch zugestimmt, wuessten die anderen Fans, wie sie sich in Zukunft verhalten koennen, um ein verlorenes Spiel noch "zu drehen".

Ich wuerde hier aber nach anderen Werten urteilen:
1. Die Berliner haben die 7min Nachspielzeit provoziert.
2. Aggression gegen die Hertha-Spieler kam von den eigenen Fans
3. Standen sie mit einem Mann weniger auf dem Platz

Ergo lohnt sich da kein Wiederholungsspiel.

Ich wuerd mich ja noch zu einem Kompromiss hinreissen lassen:
Wiederholung der 1:33Minuten vorm Abpfiff. Gleiche Aufstellung, mit Ausnahmen der Spieler, die wirklich dem Schiri gegenueber taetlich geworden sind. Abstoss vom Torwart und nochmal die Uhr runterspielen. Ohne Zuschauer, was bedeutet, die Wirkung von Auswaertstoren koennte man sogar noch weglassen. Mal schauen, ob die dann das Spiel mit einem Mann weniger noch drehen koennen...

Fakt ist: durch dieses hin und her tut Berlin sich und Duesseldorf keinen Gefallen damit. Die Vorbereitungen fuer die kommende Saison wird verschleppt. Einkaeufe und Verkaeufe verpennt, das gibt direkt einen top Start.
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:41 Uhr von ChaosKatze
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@bastb: So wie Hertha gespielt hat (ich hab das Spiel zufällig gesehen, als ich beim Kumpel war) ... nein ^^
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:52 Uhr von Kamimaze
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: > "die fortuna-fans waren davon ausgegangen dass das spiel abgepfiffen ist"

Ja, und? Seit wann ist es denn entscheidend, was die Zuschauer dachten oder nicht dachten...? Fakt ist, das Spiel war noch nicht beendet und da hat kein Zuschauer was auf dem Platz zu suchen. Und Fakt ist auch, dass die Herthaner nach dem Wiederanpfiff nach über 20 Minuten natürlich totla aus dem Rhythmus waren.

Aber wie ich gestern schon schrieb: Möge Hertha BSC auch alles Recht auf seiner Seite haben, der Feind sitzt in Düsseldorf und ist bekennender Fortuna-Fan: DFB-Boss Wolfgang Niersbach... ;)
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:55 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ BastB: das sehe ich anders, denn fortuna wurde auch von diesem platzsturm überrascht. und schlußendlich wurde das spiel regelkonform zu ende geführt. hertha versucht sich hier an einem grashalm in der ersten liga zu halten, merken aber anscheinend nicht wie lächerlich sie sich machen. ob das so von den fans und von der mannschaft so gewollt ist, ist fraglich. als außenstehender hat man eher das gefühl das die hertha-führung ihre katastrophale leistung (trainerentlassungen usw.) in den hintergrund spielen zu wollen. denn wenn jetzt auch das nächste urteil sagt dass das ergebnis bleibt können sie dann sagen "wir haben alles versucht, der dfb ist schuld"...
Kommentar ansehen
22.05.2012 13:12 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SirLocke So kann mans auch sehen...beide Mannschaften waren aus dem Trott und hatten quasi Schwierigkeiten, wieder ins Spiel zu kommen...ebenso waren beide Mannschaften um deren Fans besorgt...die einen, weil sie Frust hatten und die anderen, weil sie feiern wollten und dann auch der klare Verstand fehlt...sonst waeren die ja nicht wie bloed aufs Feld gerannt...ich mein, wenn ich nem Sieg entgegensehne und die Nachspielzeit is fast rum und der Schiri pfeift was, dann gucke ich zuerst auf die Spieler und den Trainer und dann wird gejubelt...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bus von Hertha BSC Berlin in Kopenhagen angegriffen
Fußball/Deutschland: Brasilianer Allan zum Probetraining bei Hertha BSC Berlin
Fußball/Hertha BSC: Nils Körber wird dritter Torwart bei den Profis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?