22.05.12 10:25 Uhr
 1.359
 

Thilo Sarrazin vergleicht Angela Merkel indirekt mit Erich Honecker

Thilo Sarrazin ist mit seinem neuen Buch "Europa braucht den Euro nicht." wieder in aller Munde. Darin setzt Sarrazin unter anderem den Holocaust in Zusammenhang mit der Euro-Krise (ShortNews berichtete).

Mit seiner Meinung stellt sich Sarrazin aber auch klar gegen die Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die ein Scheitern Europas sieht, wenn der Euro scheitert. Indirekt verglich er in seiner Aussage Angela Merkel mit Erich Honecker.

Sarrazin: "Diejenigen, die jede Diskussion um den Euro oder einen Austritt Griechenlands mit einem Scheitern Europas in Verbindung bringen, argumentieren letztlich wie Erich Honecker, der kurz vor dem Fall der Mauer sagte: Vorwärts immer, rückwärts nimmer."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Angela Merkel, Vergleich, DDR, Thilo Sarrazin, Erich Honecker
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Kanzlerin Angela Merkel googelt sich nie selbst: "Nee, mache ich nicht"
"Kiss"-Frontmann bewundert Angela Merkel: "Sie ist ein richtiger Rockstar"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2012 10:39 Uhr von BoscoBender
 
+26 | -12
 
ANZEIGEN
Finde den Cool: Der hat recht mit allem was der sagt ...
Angela Merkel ist schuld an der ganzen misere da sie nicht das Land führt sonder den Hampelmann Spielt...
Frankreich und die USA werden auch noch zur wort kommen gegen dieses was auch immer das sein soll...

http://www.clickpix.de/...
Kommentar ansehen
22.05.2012 10:39 Uhr von usambara
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
als Berliner Finanzsenator verglich er noch die Schulden Berlins mit denen Griechenlands- "beides ist bei lösbar".
Berlin bekommt Gelder aus dem Länderfinanzausgleich, die er den Griechen verweigert.
Kommentar ansehen
22.05.2012 11:07 Uhr von fexinat0r
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Direktes Ansprechen von Tatsachen: Kann man machen, wenn man keine Verpflichtungen hat und nur sein Buch verkaufen will, aber als Politiker geht das eben nicht immer so einfach, auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen....
Kommentar ansehen
22.05.2012 11:29 Uhr von ChaosKatze
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hannelore Kraft wäre vermutlich das gleiche Theater. Die SPD schreit danach, dass die Kraft neue Bundeskanzlerin werden soll... ich persönlich denke, dass die dann ebenso diktiert wird aus Frankfurt... genauso wie die Merkel. Erst noch von vereinigten Deutschland faseln und Wahlversprechen Loch und Löcher... und dann das ernüchternde Ergebniss. Solange wir sowas wählen, wirds einfach nich besser. Ehrlich... dafür brauche ich keine Kristallgoogle...
Kommentar ansehen
22.05.2012 11:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Zumindest 1999 war es noch schwer im Ausland Ware einzukaufen und zu bezahlen.
Heute kaufe ich problemlos meine Waren aus England (in Pfund) und Waren aus USA (in Dollar). Dank Internet und PayPal ist jedes Währungsproblem überwunden.
Die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der EU liegt - meiner Meinung nach - nicht am Euro, sondern am Internet. Das Internet schweisst die Wirtschaft zusammen. Dabei ist mir die Währung egal, denn ich kaufe ja auch in England und USA.
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:08 Uhr von Alh
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
er Recht hat, hat er Recht.
Wann gibt es endlich die Sarrazin-Partei?
Denn die aktuellen Parteien sind, durch die Bank hinweg, nicht wählbar.
Diese Volksverräter arbeiten in ihren eigenen Seckel und nicht, wie geschworen, für das deutsche Volk.
Im Gegenteil, Frau Bundeskanzler Merkel geht den Weg der Zerstörung von DE, evtl. im Auftrag von Honecker?
Weg mit Merkel! Man kann es nur betonen. Und dann bitte keine Kraft oder sonst irgendeine Scheiße. Wir brauchen bodenständige, normale, vernünftige Volksvertreter und keine Schauspieler und Narzissen.
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:34 Uhr von Floppeflitz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat er Recht: Nach Schröder kam Merkel und alles wurde schlimmer...
Kommentar ansehen
22.05.2012 13:25 Uhr von TheCatstein
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde Sarrazin hat nicht so unrecht, schade nur daß weder bei euch noch bei uns solche menschen die dinge beim namen nennen, in der regierung ...

mfg
Kommentar ansehen
22.05.2012 14:09 Uhr von skipjack
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sarrazin: hat echt das Zeug zu nem ordentlichen Politiker...

*Gerade Linie ist momentan leider das, was uns fehlt...

**Das er allerdings nun anbfängt zu schleimen, finde ich nicht korrekt.

***IM Erika simuliert jedoch durchaus Parallelen, was zu denken geben sollte...
Kommentar ansehen
23.05.2012 03:15 Uhr von F.Steinegger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Merkel ist genau wie Roland Freisler.

Erst so sagen, dann so. Immer schön anpassen. Erst nichts, dann Kommunist, dann Volksverräter, Ausbeuter und dann Faschist.
Kommentar ansehen
10.08.2012 00:54 Uhr von Pommbaer84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sarrazin hat auch ne Nase und einen Bart sowie zwei Augen - genauso wie Hitler. Und ? Wayne ....

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Kanzlerin Angela Merkel googelt sich nie selbst: "Nee, mache ich nicht"
"Kiss"-Frontmann bewundert Angela Merkel: "Sie ist ein richtiger Rockstar"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?