22.05.12 06:26 Uhr
 235
 

Sinkende Nachfrage: Gazprom unter Druck

Der russische Energieriese Gazprom gerät durch sinkende Nachfrage und schlechtere Konditionen am Gasmarkt verstärkt unter Druck.

Alle europäischen Abnehmer außer der Türkei haben ihre Margen verringert. Dort wurde aber ein zehnprozentiger Nachlass verhandelt.

Auch Italien und Bulgarien haben die Preise für die Gasimporte um zehn beziehungsweise elf Prozent senken können. Mit der E.ON Ruhrgas stehen die Verhandlungsergebnisse noch aus. Man geht aber auch hier von geringeren Abnahmepreisen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Westi1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck, Nachfrage, Erdgas, Gazprom, Abnahme
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?