21.05.12 20:56 Uhr
 1.357
 

Abgelehnter Handschlag: Bastian Schweinsteiger sagt Sorry zu Bundespräsident (Update)

Nach dem verlorenen Champions-League-Finale wunderten sich die Zuschauer über FC-Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger, der dem Bundespräsidenten den Handschlag verwehrte (ShortNews berichtete).

Nun hat sich Schweinsteiger deswegen entschuldigt, es sei keine Geste der Ablehnung gegenüber Joachim Gauck gewesen: "Ich habe nichts mehr um mich herum wahrgenommen."

Gauck musste gleich zweimal die ausgestreckte Hand leer zurückziehen, denn auch Bayern-Trainer Jupp Heynckes eilte schnell davon. Dieser sagte bislang noch nicht "Sorry".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundespräsident, Joachim Gauck, Bastian Schweinsteiger, Handschlag
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck wünscht sich "Über sieben Brücken musst du gehn" als Abschiedslied
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2012 21:21 Uhr von syndikatM
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
unsinn: das schweini lehnt schlicht die fdgo ab.
Kommentar ansehen
21.05.2012 21:44 Uhr von berndole
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
scheinsteiger scheint ja ganz scheinig zu sein mit seinem Schein der Scheinsteiger :)

Da hat wohl jemand ein "w" im Namen vergessen;)
Kommentar ansehen
21.05.2012 22:15 Uhr von BoscoBender
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2012 23:36 Uhr von fallobst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
<