21.05.12 18:52 Uhr
 481
 

Gehackter "APB:Reloaded"-Spieler darf über Hacker-Strafe entscheiden

Der "APB: Reloaded"-Spieler BlackJackieChan wurde ausgeraubt und darf nun selbst über das Strafmaß des Hackers bestimmen. Das gab es noch nie.

Gegenstände wurden gestohlen sowie Charaktere gelöscht. Als Trost und um die Tat zu verschleiern, hinterließ ihm der Hacker ein Auto. BlackJackieChan schrieb völlig empört ins offizielle Forum, wo ihm ein Gamemaster antwortete und Ermittlungen einleitete.

BlackJackieChan wurde von seinem Ingame-Freund ausgeraubt. Er gab sein Passwort einfach weiter. Ein Gamemaster vom Entwickler GamersFirst schrieb nun, dass er über das Strafmaß selbst entscheiden darf, da dies ein einmaliger Vorfall, der so noch nie vorgekommen war, sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillingTO
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spieler, Game, Strafe, Hacker, Account
Quelle: www.buffed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2012 19:06 Uhr von Sir.Locke
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
hää? bitte was soll der blödsinn hier?! was hat das noch mit einer news zu tun? fehlt nur noch der aufopfernde bericht eines blogs über das löschen eines users hier bei sn...
Kommentar ansehen
21.05.2012 19:08 Uhr von humantraffic
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Er gab sein Passwort einfach weiter": äähh... SELBER SCHULD!? wie dumm muss man sein...

würde mich interessieren, worüber er bestimmen darf. was hat der denn zur auswahl? der kann ja schlecht sagen, ok du bekommst jetzt 5 jahre knast^^
Kommentar ansehen
21.05.2012 19:12 Uhr von darQue
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
alter "Als Trost und um die Tat zu verschleiern, ließ der Hacker ihm ein Auto in sein Inventar." ist nicht dein ernst der satz, oder?

das minus darfste behalten killingto ;) bei dir fühlt es sich wohler, da gibts noch mehr davon :D statt minusklicken einfach korrigieren und gut ist ;)

[ nachträglich editiert von darQue ]
Kommentar ansehen
21.05.2012 20:50 Uhr von One of three
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, die Aussage steht in der Quelle:

Zitat: "Um die Tat zu verschleiern, schenkte er anschließend BlackJackieChan ein Auto – als Trost."


"Damit gehört sie auch in die News. "

Ja, aber nicht so stümperhaft wie Du es geschafft hast.
Halte den Ball flach, lass den Fehler korrigieren und mach hier nicht großkotzig rum.
Kommentar ansehen
22.05.2012 12:52 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso HACKER??? Er hat das Passwort von seinem Opfer freiwillig erhalten. Ein Hack bedeutet, etwas (in diesem Fall das Passwort) gegen den willen einer anderen Person/Organisation unter Einsatz verschiedenster Mittel/Hilfen zu erlangen.
In diesem Fall hier ist er einfach nur ein Dieb digitaler Güter unter Ausnutzung des Vertrauens einer anderen Person.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?