21.05.12 17:09 Uhr
 5.642
 

Hatten die Zweifler Recht? Facebook-Aktien am heutigen Montag stark abgestürzt

Die am vergangenen Freitag mit viel Medienrummel gestartete Facebook-Aktie musste am heutigen Montag einen deutlichen Kurssturz hinnehmen. Zum heutigen Handelsstart kostete eine Aktie an der New Yorker Nasdaq 33,05 Dollar.

Das sind rund 14 Prozent Minus gegenüber dem Ausgabepreis vom vergangenen Freitag von 38 Dollar pro Aktie. Damit verschwanden heute Morgen rund 13 Milliarden Dollar im Nichts.

Mit diesem deutlichen Kursverlust sehen sich viele Zweifler bestätigt, welche die Facebook-Aktie von vornherein als überbewertet einschätzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Aktie, Recht, Absturz, Montag, stark, Zweifler
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2012 17:11 Uhr von ChaosKatze
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
Dachte ich mir zu viel Hype um nix...
Kommentar ansehen
21.05.2012 17:21 Uhr von gravity86
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
das war: sowas von klar. Habe nichts anderes erwartet.
Kommentar ansehen
21.05.2012 17:26 Uhr von ZzaiH
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
nee: "Damit verschwanden heute Morgen rund 13 Milliarden Dollar im Nichts."

nein facebook war um 13mrd überbewertet und nähert sich langsam der realität...

wie kann es denn bitteschön sein, dass ein frisches internet unternehmen ohne irgendwelche werte mehr wert sein kann als daimler, bmw, siemens zusammen...
Kommentar ansehen
21.05.2012 17:30 Uhr von jschling
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
ich habs auch nie verstanden: der Marktwert von Facebook liegt ja höher als bei Deutscher Bank und Lufthansa zusammen
und das sind ja rein virtuelle Werte, physikalisch stehen da 5 CPUs und 8 Festplatten hinter *g* lediglich die Userzahlen sorgen für den Preis
und das die User schneller weg sein können als man glaubt... also ich (hab da nicht mal nen Account, will auch keinen) kenne mehrer, welche Facebook nutzen, weil sich darüber simpel viele Leute erreichen lassen. Aber ALLE hassen die Datenschutzbestimmungen von Facebook, von daher wären wenigstens 50% meiner Bekannten dort sofort weg, wenn es was vergleichbares in kundenfreundlich geben sollte, was aufgrund der hohen Userzahlen sicherlich nicht von jetzt auf gleich geht, keine Frage, aber Potential gibts zumindest genug

und dazu gesellt sich eine neue Studie der Werbeanbieter auf Facebook, welche im Endeffekt bemerkt haben, dass die User relativ resistent gegen Werbung sind *g* das kann ich mir auch sehr gut vorstellen - zumindest ein grosser Teil der Suchmaschinen-Nutzer wollen was kaufen, sind also zumindest schon mal in Kauflaune, von passender Werbung zur Suche ganz abgesehen. Bei Facebook will man chatten/sich mit Bekannten austauschen und habe nicht ma einen Einkaufsgedaken, da ist das Werbefenster schneller wieder zu als es aufgepopt ist (so es überhaupt angezeigt wird)
Kommentar ansehen
21.05.2012 17:30 Uhr von Bruno2.0
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
zum Thema Facebook muss man glaube ich nichts mehr sagen..

Ein 100Millarden Dollar unternehmen XD wer hat sich diese summen denn ausgedacht. aber warten wir ab und sehen Facebooks Untergang zu und lassen ein Paar Trottel Milliarden verlieren



[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
21.05.2012 17:47 Uhr von Python44
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Verschwanden rund 13 Milliarden Dollar im Nichts: Falsch ! Die sind immer noch da - auf dem Herrn Zuckerberg seinem Konto ;o)))
Kommentar ansehen
21.05.2012 17:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man bei facebook einmarschiert bekommt man ein paar PCs, Server, Aktenschränke und Schreibtische. Das dürfte ein realistischer Wert von 50 - 100 Millionen Euro sein, die man dann in der Hand hält. Momentan offenbar bis zu 60.000 Server.

Die ganzen futuristischen Milliarden beruhen also nur auf der Annahme, durch Mißbrauch von Daten (nach deutschem Gesetz) gezielte Werbeeinahmen zu erhalten.
Wer bitte zahlt facebook soviele Milliarden für Werbung???
Lohnt denn Werbung auf facebook überhaupt ???
Kommentar ansehen
21.05.2012 17:59 Uhr von Bruno2.0
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Facebook soll Pro Account angeblich 1-2$ pro Jahr machen können!!


Nur ist Facebook so langsam auf dem Absteigenden Ast.
Kommentar ansehen
21.05.2012 18:00 Uhr von Flugrost
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Nein! Lohnt sich nicht.
http://www.computerbild.de/...
http://www.computerbase.de/...
Was kaum bekannt ist: die ausgebenden Konsortialbanken (u.a JPMorgan) haben am Ausgabetag in den letzten paar Minuten etwa 20% aller FB-Aktien zurückkaufen müssen, um den Kurs bei 38 Dollar zu stabilisieren.
60 Millionen an Ausgabegebühren verdient und 2,6 Milliarden (20% von 13 Milliarden Dollar) an nur einem Tag verloren. !!!
Kommentar ansehen
21.05.2012 18:04 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Is ja klar ^^: Ich hab die Domain am WE in meiner Firewall gesperrt, weil irgendwie dauernd ne Verbindung zu FB angezeigt wurde....jetzt is FB eben uninteressant lol
Kommentar ansehen
21.05.2012 18:29 Uhr von spliff.Richards
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Kenne mich mit Aktien überhaupt nicht aus: und es gibt auch nur wenige Sachen die mehr am Arsch vorbei gehen. Aber ist es nicht ein wenig früh zu sagen, dass das ganze ein Flop war/ist?
Ich meine wenn in 1 oder 2 Jahren die Aktie immer noch auf einem Tiefstand ist, kann man davon ausgehen .... aber nach einer Woche???
Kommentar ansehen
21.05.2012 18:40 Uhr von nchcom
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenn: FB jetzt noch um Fakeaccounts, sowie derjenigen die monatlich nur einmal reinschauen bereinigt bewertet wird, dann liegen wir locker bei 15-16 $ pro Aktie
Kommentar ansehen
21.05.2012 19:27 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist der Zuckerberg noch dabei: Oder hat er sich schon abgesetzt ? Er könnte mit FB nie reicher sein.
Kommentar ansehen
21.05.2012 19:35 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie... vorhersehbar -.-: Das is keine Überraschung, schließlich hat hat ja jeder darüber berichtet, wie toll die Aktien grad für Facebook stehen. Wenn der "Boom" nich natürlich zu Ende gegangen is, waren es die Taten einiger von den Medien beeinflusster Menschen, die das nochmal beschleunigt haben mit dem Absturz. Mal gucken, wie es weitergeht.
Kommentar ansehen
21.05.2012 19:48 Uhr von THINK46
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: und so scheint mir-wird mal aus dem zuckerberg ein ZUCKERZWERG
Kommentar ansehen
21.05.2012 20:14 Uhr von lopad
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
War klar allein die nackten Zahlen belegen doch das Facebook von Anfang an über Wert gehandelt wurde.

100 Milliarden Dollar Börsenwert bei einem erwirtschafteten Gewinn von 1 Milliarde Dollar? Das stinkt doch zum Himmel und schreit nach Kurssturz.
Kommentar ansehen
21.05.2012 20:39 Uhr von Sje1986
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, sieht so als wenn die Blase langsam platzen würde.
Kommentar ansehen
21.05.2012 21:00 Uhr von Don_Vito
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Das sind rund 14 Prozent Minus gegenüber dem Ausgabepreis vom vergangenen Freitag von 38 Dollar pro Aktie. Damit verschwanden heute Morgen rund 13 Milliarden Dollar im Nichts. "

Wo ist es hin ???
Kommentar ansehen
21.05.2012 21:39 Uhr von Djerun
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
die: dot-com blase lässt grüßen
aktienbewertungen aufgrund von möglichen gewinnen in der zukunft hatten wir schonmal
Kommentar ansehen
22.05.2012 01:37 Uhr von c0rE_eak_it
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso seid Ihr eigentlich noch alle Keine Millionäre an der Börse, bei eurem Insiderwissen ? :)

Will hier niemanden auf den Schlips treten finds nur so Super wie ALLE plötzlich sagen "WAR SOOOOOO KLAR - ICH WUSSTE DAS!"

;DD
Kommentar ansehen
22.05.2012 06:31 Uhr von Don_Vito
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil ,nö weiss ich nicht: Es steht sie verschwanden ins nichts, und nicht durch Short-Seller. Aber du musst das ja wissen, hast ja auch 1,5 Milliarden durch FB-Aktien gemacht. Komisch das so Experten wie du immer erst nach dem Kurssturz mit "ich hab es euch gesagt" und irgendwelchen Copy and Paste Eskapaden aus ihren Löchern kommen.
Kommentar ansehen
22.05.2012 11:35 Uhr von Mainzlmaennchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran ungewöhnlich? Es ist wie bei den meisten großen Börsengängen:

Die Anlagestimmung (hier eher Hype) ist gut, die Aktie ist überzeichnet, der Ausgabepreis geht in die Höhe. Nach Ausgabe gibt es starke Schwankungen. Zuerst nach oben. Wenn dann diejenigen, die kurzfristige Gewinne einfahren wollen, raus sind, sackt der Kurs ab.

Um den Absturz nicht zu stark werden zu lassen, tätigen die Konsortialbanken - je nach Vereinbarung mit dem Emittenten - Kursstabilisierungsmaßnahmen. Mit der Zeit pendelt sich der Kurs in etwa beim Ausgabekurs ein.

Der Start war jetzt nicht so berauschend, aber objektiv betrachtet auch keine Katastrophe. Noch nicht jedenfalls. Sollte der Kurs nicht wieder steigen, oder sollte er gar noch weiter fallen, kann man vielleicht von einer Katastrophe sprechen.

Die Gewinner sind Facebook, die das Kapital einsacken, sowie die Profis, die in den Minuten und Stunden nach dem Börsenstart ihr Vermögen um 10% vermehrt haben (auch wenn sie sich wohl mehr erhofft hätten nach diesem Hype). Die Verlierer sind dann die restlichen Aktionäre, die aufgrund der Dauerberieselung in den Medien vom Jahrhundertbörsengang gehört haben und daraufhin von unendlichem Reichtum geträumt haben.

Aber so weit sind wir noch nicht - mal sehen ob sich der Kurs nicht vielleicht doch noch erholt. Wenn der schlechte Start wirklich auf technischen Problemen von Nasdaq basiert, ist der wahre Wert der Aktien evtl. doch höher, als die aktuelle Börsenpreisentwicklung es vermuten lässt. Kaufen würde ich aber trotzdem nicht. Für eine schnelle Gewinnmitnahme ist es zu spät, und nach unten ist leider (aus Anlegersicht) noch viel Spielraum.

[ nachträglich editiert von Mainzlmaennchen ]
Kommentar ansehen
22.05.2012 14:36 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: die 13 Mrd Dollar sind ja auch aus dem nichts entstanden. Die Berichterstattung ist doch lächerlich es wird dargestellt als ginge es hier um reale werte. Mark Zuckerberg verliert 1,5 Mrd Dollar ????? Nein tut er nicht.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?