21.05.12 16:15 Uhr
 1.328
 

England: Zum ersten Mal seit 20 Jahren schwamm ein Hai in einen Hafen Englands

Im Hafen von Cornwall (England) gab es ein nicht alltägliches Spektakel zu bestaunen. Zum ersten Mal seit 20 Jahren verirrte sich an der Küste Englands ein Hai.

Rund eine Stunde lang versuchte der rund drei Meter große Hai seinen Weg zurück ins Meer zu finden. Zeitweise kam er bis auf eine Entfernung von 2,50 Metern an die Schaulustigen heran.

Bei der letzten Haisichtung im Hafen musste dem Tier geholfen werden, damit es wieder in die Freiheit kam. Dieses Mal schaffte es der Hai mithilfe der Flut, zurück in seine gewohnte Umgebung zu kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: England, Hai, Hafen, Sichtung
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2012 16:21 Uhr von ChaosKatze
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
oha Der wollt nur mal "Hai" sagen ;D
Kommentar ansehen
21.05.2012 16:33 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
naja ist ja kein richtiger hai: sondern ein vegetarier...

quelle spricht vom "basking shark" -> riesenhai
Kommentar ansehen
21.05.2012 16:53 Uhr von kingoftf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bestimmt: so einer

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.05.2012 02:48 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: "ist ja kein richtiger hai"

Was ist denn ein "richtiger" Hai für Dich? Einen Monster der Menschen tötet?

Beschäftige Dich mal mit dem Thema..

http://de.wikipedia.org/...

http://www.free-magazin.de/...

http://www.sharksavers.org/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?