21.05.12 16:12 Uhr
 211
 

Forscher nehmen das größte Sonnenteleskop Europas auf Teneriffa in Betrieb

Das auf Teneriffa neu gebaute Riesenfernrohr, welches auf den Namen "Gregor" getauft wurde, geht nun bald in Betrieb. Die Wissenschaftler erhoffen sich unter anderem gestochen scharfe Bilder von unserer Sonne.

Auch wollen sie endlich klären, wie die Sonne das Klima und unsere Erde beeinflusst. Das neue Teleskop ermöglicht es Wissenschaftlern, selbst kleinräumige physikalische Prozesse auf der Sonne unter die Lupe zu nehmen.

Das Teleskop besitzt einen 1,5 Meter großen Hauptspiegel. Erbaut wurde es auf dem Berg Teide auf der Insel Teneriffa. Wie die NASA mitteilte, ist Gregor das drittgrößte Sonnenteleskop auf der Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Sonne, Betrieb, Teleskop, Teneriffa
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2012 16:24 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es steht nicht auf dem Teide, sondern beim IAC, der Beobachtungsstation 12km vom Teide entfernt

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr-Soldat soll Iraner gewerbsmäßig nach Deutschland geschleust haben
15-Jährige missbraucht: Schauspieler Sebastian Münster erhält sechs Jahre Haft
TV-Anwältin Helena Fürst verliert ihr ungeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?