21.05.12 12:53 Uhr
 386
 

Linz: Trotz sieben Hunden im Haus konnten Einbrecher es ungestört ausräumen

Einbrecher in Linz ließen sich von sieben Golden Retrievern in einem Haus nicht von ihrem Werk abbringen und räumten das Haus leer.

Die Hunde machten offenbar keine Anstalten, die Einbrecher zu vertreiben, die teuren Schmuck mitnahmen.

Die Polizei sucht nun nach den bisher unbekannten Tätern. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Haus, Einbrecher, Linz, Golden Retriever
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2012 13:42 Uhr von pest13
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, denn: Golden Retriever sind keine Wachhunde. Über das Wesen dieser Hunderasse kann man in Wikipedia nachlesen.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:47 Uhr von Dagarte
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wen wundert es, bei der Hunderasse!

Die haben den Einbrechern wahrscheinlich noch gezeigt, wo die Wertsachen versteckt waren
Kommentar ansehen
30.03.2014 16:27 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weia,stell sich einer die Nummer mal mit Hunden einer weniger freundlichen Wesensgestaltung vor,fängt schon bei fast allen Terriervarianten an,die können Fremden gegenüber schon fix zickig sein,je größer je ungemütlicher wird das.Oder bei echten Hunden so in der 5o Kg Klasse-elegante Art der Selbstversümmelung.Hovawart,Bulldogs, Molosser, Rotties oder etwas in der Klasse,böses Autsch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?