21.05.12 12:07 Uhr
 16.976
 

"Diablo 3": WoW-Gilde besiegt Diablo auf Inferno nach nur vier Tagen

Am 15. Mai ist "Diablo 3" erschienen. Und es hat nur vier Tage gedauert, bis die ersten Spieler alle vier Schwierigkeitsstufen durchgespielt haben.

Die WoW-Gilde "Method" besiegte nun Diablo im Teamplay auf dem Schwierigkeitsgrad Inferno.

Nach etwa 27 Minuten ist der Fürst der Hölle gefallen. Der Kampf kann nun im Netz begutachtet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Diablo, Diablo 3, Inferno, Gilde, WoW, Endgegner
Quelle: www.spieleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2012 12:50 Uhr von SoRgen
 
+14 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:00 Uhr von Flutlicht
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hab in einer anderen Quelle gelesen, dass sie aber nicht normal gespielt haben, sondern "durchgestorben" sind und alle Mobs umgangen haben.
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:03 Uhr von graubelhanz
 
+11 | -19
 
ANZEIGEN
Inferno: "wenn sies wenigstens auf hardcore geschafft hätten.... "
Inferno ist die höchste schwierigkeitsstufe siehe hier: http://diablo3.mmozone.de/...
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:07 Uhr von Mathimon
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
@graubelhanz: Ja aber "Hardcore" ist ein extra Spielmodus, wo Du nicht widerbelebt wirst. D.h. einmal tot = Charakter wech!
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:16 Uhr von Wompatz
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Müll Hier stand Quark

[ nachträglich editiert von Wompatz ]
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:20 Uhr von graubelhanz
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
entschuldigung: ich nehm alles zurück, wusst ich nicht :)
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:24 Uhr von Randall_Flagg
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
a- aber Blizzard ha- hat doch gesagt, da- dass frühstens im August die ersten mit Inferno f- fertig sind ;_;
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:42 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieviel vom Game haben die gesehen? Naja muss jeder selber wissen, was er für seine Euros haben will.

Davon abgesehen sind andere in den letzten Tagen kam zum zocken gekommen, dank der zahlreichen Probleme mit den Servern. Wer weiss, vielleicht hätte einer jeder die nicht zocken konnten diesen "Erfolg" noch viel schneller erreicht.
Kommentar ansehen
21.05.2012 14:03 Uhr von Stelyos
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
gratulation: zum durchsterben. ihr seid nicht gut in diablo 3. ihr habt einfach nur viel zeit und ausdauer ;)
Kommentar ansehen
21.05.2012 14:03 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Naja erstens sind solche Gamer keine Seltenheit, die sich als Ziel setzen irgennd einen Boss in irgendeinem Spiel mit möglichst höchsten Schwierigkeitsgrad zuerst zu legen. Das war zu erwarten eigentlich...

Oftmals bekommen solche Pro-Gilden ja sogar Geld für von Sponsoren zumindest bei MMORPGs wie WoW.

Habe Diablo 3 zwar noch nicht angespielt, da es auf meiner ToDo noch etwas weiter hinten steht, aber ich bin jetzt mal mutig und behaupte dass der Endboss in D3 sicher auch nicht so komplex ist wie diverse Encounter in WoW :)
Kommentar ansehen
21.05.2012 14:07 Uhr von Edelbert88
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Da haben sie ja wieder etwas: für ihre Lebensläufe. Kommt bestimmt gut an. Natürlich ist es nur dann von Nutzen, wenn sie daran denken irgendwann einmal richtiger, ehrlicher Arbeit nachzugehen.

[ nachträglich editiert von Edelbert88 ]
Kommentar ansehen
21.05.2012 14:20 Uhr von Suzaru
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zur Info: Es gibt sowohl im Softcore als auch im Hardcoremodus die Schwierigkeitsstufen Normal, Alptraum, Hölle und Inferno.

Im Hardcoremodus kann man seinen Charakter nicht wiederbeleben. Stirbt man einmal ist der Charakter futsch. Dies ist enorm schwierig aber es gibt schon die ersten Spieler die im Hardcoremodus auf Inferno rumrennen. Ich weiß nicht ob im Hardcoremodus die Monster noch mehr Leben haben, so war es zumindest bei Diablo 2.
Kommentar ansehen
21.05.2012 14:48 Uhr von KlausM81
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
WOW Gilde....na...solange es ein imaginärer Krieg ist, ists ja halb so wild. Mich wundert vielmehr, dass dies eine News wert ist. Dachte bisweilen immer Games = Spiele = Freizeitaktivität = Spaß....aber einige scheinen dass doch Recht ernst zu nehmen.
Kommentar ansehen
21.05.2012 16:48 Uhr von Titulowski
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Freaks
Kommentar ansehen
21.05.2012 18:47 Uhr von Morcan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Demnach wären Sport"nachrichten" ja auch nichts wert, trotzdem gibt es etliche Sportsendungen, in jeder Zeitung einen Sportteil...

Jedem das seine, ich interessiere mich nicht für Fussball etc und lese dementsprechend die Nachrichten darüber nicht...
Kommentar ansehen
21.05.2012 19:10 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ 3Pac: Das solltest du jeder Zielgruppe überlassen wofür die News verfasst wurde :)

Ich interessiere mich auch nicht über neuen Eisbären Zuwachs in irgendeinem Zoo :)

Und du klickst es ja trotzdem auf, obwohl eigentlich schon ALLES in der Überschrift steht.
Kommentar ansehen
21.05.2012 23:13 Uhr von HyperSurf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja die haben alle elites geskippt und sich vorgestorben.. das kann ich auch :o
Kommentar ansehen
22.05.2012 07:36 Uhr von 4ZN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch nicht so als ob das ganze schwer wäre. Solche First-Kills sind einfach keine große Leistung. Die Leute spielen einfach jetzt stundenlang am Stück und hauen den Boss um, alle anderen machen das ganz genauso, aber lassen sich Zeit.

Das ist einfach ne seltsame Mentalität die manche Spieler an den Tag legen. Wenn sie Spaß dran haben, ist das zwar vollkommen ok, interessiert die meisten Spieler aber wohl kaum.
Kommentar ansehen
22.05.2012 16:35 Uhr von KlausM81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Morcan: ok, so hab ich es noch nicht gesehen. Na dann herzlichsten Glückwunsch WOW Gilde ;)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?