21.05.12 10:14 Uhr
 5.816
 

Berlin: 50-Jährigem wurde auf der Straße in den Hinterkopf geschossen

In der Nacht vom Sonntag auf den heutigen Montag wurde in Berlin ein Mann auf offener Straße von einem unbekannten Täter erschossen.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem bisher noch nicht identifizierten Opfer um einen ungefähr 50 Jahre alten Mann.

Dem Mann wurde in den Hinterkopf geschossen. Spekulationen führen nun ins Rockermilieu, denn in der Nähe des Tatorts befinden sich Vereinsheime der Rocker-Klubs "Hells Angels" und "Bandidos".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Schuss, Hells Angels, Bandidos, Hinterkopf
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2012 10:49 Uhr von arta86
 
+1 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2012 10:55 Uhr von ShlomoXX
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
@arta86: erschossen heisst doch tot!
also gestorben.
Kommentar ansehen
21.05.2012 11:08 Uhr von arta86
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
upps: ok, 3 mal gelesen und trotzdem überlesen.
Mein Fehler
Kommentar ansehen
21.05.2012 11:22 Uhr von Levi1899
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Den Genetiv is dem Dativ sein Tod Wem wurde in den Hinterkopf geschossen? "Dem" 50-jährigen Mann...
Musste jetzt auch mal klugscheißen;-)

[ nachträglich editiert von Levi1899 ]
Kommentar ansehen
21.05.2012 12:25 Uhr von thatstheway
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:33 Uhr von Perisecor
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@ Mona_Lisa: Es ist wohl eher so, dass bei einem Mord in Deutschland eine deutsche Täterherkunft zu erwarten ist.
Kommentar ansehen
21.05.2012 13:50 Uhr von thatstheway
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Sind wir mal wieder soweit, jener der mit groben Sprüchen und Beleidigungen per PN um sich wirft, hat sich mal wieder beschwert obwohl er gar nicht angesprochen war.
Seltsam, ist es das schlechte Gewissen dieses Users oder ist man der Wahrheit sehr nahe gekommen ? Nur warum fühlt er/sie sich angesprochen, wenn diese Person gar nicht erwähnt wurde.
Klar ist auf jeden Fall, mein Eindruck über die Vorgehensweise dieser Person hat sich zu mehr als 100% bestätigt, durch die Person selbst und was sie gemacht hat.
Kommentar ansehen
21.05.2012 14:07 Uhr von architeutes
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Mona_Lisa: Zu so früherTageszeit sind viele auch auf der Arbeit.
Die News läßt ja auch wenig Spielraum für Spekulationen.
Ein toter Rocker mehr in ihren Gangs , wird auch nicht der
letzte sein.
Mein Bedauern hält sich in Grenzen.
Kommentar ansehen
21.05.2012 15:04 Uhr von dagi
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
war aber sicher keine tötungsabsicht, wie bei dem fall in harburg, die staatsanwaltschaft wird feststellen das es ein leichter unfall war !!! in welchem land leben wir ????
Kommentar ansehen
21.05.2012 15:08 Uhr von architeutes
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@thatstheway: Ich gebe dir mal einen Tip ,wenn du keine Beschwerden
möchtest , sprich die Leute direkt an und sage was du
zu sagen wünscht.
Irgendwelche beleidigenden Abänderungen der Originale
sind nicht überzeugend und stellen dich in ein schlechtes
Licht.
und "obwohl er gar nicht angesprochen war".....
Das ist nur eine Ausrede , du weißt genau was du tust.
Argumentiere lieber mit den Leuten , wiederlege Ausagen
die dich stören , und du brauchst dich nicht zurückhalten,
aber werde nicht Außfallend.
Kommentar ansehen
21.05.2012 15:33 Uhr von Alh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dies: war eine regelrechte Hinrichtung.
Wieso werden diese kriminellen Gangs nicht einfach verboten? (Wenn es Rocker waren).
Ansonsten, Darwin lässt wieder einmal grüßen. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.
Kommentar ansehen
21.05.2012 17:11 Uhr von sooma
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2012 10:44 Uhr von fexinat0r
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2012 16:54 Uhr von Route81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alh: Du bist doch immer so für geltende Gesetze hier in Deutschland?! Also bleib in deiner Spur und akzeptiere, dass es nicht sooo einfach ist alle Clubs zu verbieten, da man jeden einzelnen Club Kriminalität nachweisen muss bzw. beweisen muss, dass es sich um eine kriminelle Vereinigung handelt! Wird dies nachgewieden, wird auch ein Verbot ausgesprochen. Nur nützen wird das wenig...

Viele Clubs lösen sich neuerdings sowieso schon vor einem Verbot auf. Aber nicht wegen vermeintlicher Feigheit, sondern um das Club-Vermögen zu behalten, das bei einem Verbot einkassiert würde...! ;)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?