20.05.12 19:42 Uhr
 221
 

Autofahrer fuhr in eine Gruppe Pferde und verstarb

In Hessen ist ein 25-Jähriger in der Nacht zum Sonntag auf der Bundesstraße 457 in einer Gruppe Pferde gefahren und überlebte den Unfall nicht. Auch der 24-jährige Beifahrer wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Tiere waren ausgebrochen und nahe der Abfahrt Langd bei Hungen auf der Straße unterwegs.

Eines der Tiere verendete sofort, ein zweites musste von der Polizei erschossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autofahrer, Gruppe, Pferd
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2012 22:54 Uhr von 1234321
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
So eine Sauerei. Die Pferdekoppel müssen Vandalen geöffnet haben.

Die Pferdehalter haben immer gutgesicherte Zäune.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?