20.05.12 14:20 Uhr
 10.313
 

Domain von Kino.to wurde gehackt

"pin3apple" und "Chomik", zwei anonyme Datenschützer haben die Domain des geschlossenen Streamingportals kino.to übernommen, und könnten nun eigene Inhalte einfügen.

Sie fanden schwere Sicherheitslücken in der Administration der Domain. Sie haben vollen Zugriff auf die DNS-Funktionen. Momentan befindet sich noch die bekannte Warnung der Kriminalpolizei auf der Homepage. Die anonymen Datenschützer verfolgen aber nicht das Ziel Schaden anzurichten.

Notwendige Infos zur Sicherheitslücke wurden den Beamten übergeben. Man hofft darauf, dass die Lücke zeitnah geschlossen wird. Außerdem hoffen die beiden Datenschützer, dass sie durch ihre freundliche Geste nicht selbst in ein Strafverfahren verwickelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillingTO
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kino, Domain, Datenschutz
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2012 16:02 Uhr von Conveam
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
Das passiert, wenn sich jemand in das Internet einmischt (sogar die Regeln bestimmt!), aber keine Ahnung hat.
Kommentar ansehen
20.05.2012 16:41 Uhr von CherryCoke61
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2012 17:00 Uhr von Conveam
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@CherryCoke61: Nein, definitiv nicht. Denn es wurde in deinem Fall ja direkt ein sehr gewaltvoller Eingriff in die Privatsphäre etc. des Menschen eingegriffen. Ich denke aber auch nicht, dass es vergleichbar ist, da hier der Umgang mit einem Tatgegenstand (das ist ja nunmal die Domain) kommentiert wurde und der Schaden an der Filmindustrie nicht in denselben Maßstab wie der eines Menschen genommen werden kann.

[ nachträglich editiert von Conveam ]
Kommentar ansehen
20.05.2012 18:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das ganz lieb von diesen Datenschützern.
Kommentar ansehen
21.05.2012 18:03 Uhr von Liberal72
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Minipet: Ist der Unterschied zwischen Hacker und Cracker so schwer zu erkennen oder haben die Medien schon ganze Arbeit geleistet?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?