20.05.12 12:07 Uhr
 114
 

Mannheim: Deutscher Katholikentag geht mit Gottesdienst zu Ende

In Mannheim ist der 98. Katholikentag mit einem vom Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz Robert Zollitsch gehaltenen Gottesdienst beendet worden. Zollitsch rief in seiner Predigt dazu auf, "einen neuen Aufbruch zu wagen". Dieses Motto des Katholikentages sollten die Gläubigen mitnehmen.

Der Gottesdienst fand mit etwa 20.000 Teilnehmern statt. Die Tage hätten den Menschen gezeigt, "dass Kirche lebendig und dynamisch ist, dass von uns Christen ein Aufbruch ausgeht, den unsere Welt und unsere Kirche benötigen", so Zollitsch.

Alois Glück, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, sagte, dass die Tage ein Fest des Glaubens gewesen seien. Insgesamt besuchten den Katholikentag etwa 80.000 Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ende, Mannheim, Fest, Katholische Kirche, Gottesdienst, Robert Zollitsch
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf