20.05.12 10:43 Uhr
 480
 

Studie: Illegale Downloads von Pre-Releases fördern den Umsatz der Musikindustrie

Laut einer Studie von Robert Hammond, Professor an der North Carolina State University, schadet der illegale Download von Musik, die noch vor ihrer offiziellen Veröffentlichung im Netz angeboten wird, der Musikindustrie nicht.

Im Gegenteil: Nach Ansicht von Hammond fördere die auf den Warez-Seiten angebotene Musik sogar noch leicht den Umsatz für die Musikindustrie.

Durch das vorzeitige Anbieten der vorabveröffentlichten Alben im Internet werden diese populärer gemacht. Allerdings nutzt dieser Effekt nur den Künstlern etwas, die auch schon bekannt sind. Die Studie führte zu Kontroversen zwischen Verfechtern und Gegnern des aktuellen Urheberrechts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Studie, Umsatz, Album, Veröffentlichung, Release, Musikindustrie
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2012 12:08 Uhr von General_Strike
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2012 10:40 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessanterweise sieht man an den Dateinamen: der abgemahnten Alben ja oft, von welcher Plattform die Alben stammen. Vergleicht man dann mal den Loggingzeitpunkt mit den Zeiten,an denen die Files auf der entsprechenden Seiten gepostet wurden, fällt auf,daß oft schon nach Minuten nach dem Auftauchen der Files geloggt wird. Oft auch mitten in der Nacht und auch beim allerersten Auftauchen der Files in den Filesharing-Netzwerken. Gerne auch mal viele Wochen vor dem offiziellen Release des jeweiligen Albums, d.h. die Chance,daß es Lieschen Müller war,die das Werk eingestellt hat, ist ziemlich gering. Man muss kein Einstein sein,um da gewisse Schlüsse zu ziehen, wer denn die Files da wohl höchstwahrscheinlich selbst reingestellt hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?