20.05.12 09:59 Uhr
 356
 

Ausstellung im Dinopark Münchehagen: Wie Tiere in fünf Millionen Jahren aussehen

Wissenschaftler haben jetzt im Dinopark Münchehagen unter dem Motto "Die Zukunft wird wild!" Tiere ausgestellt, wie sie in fünf Millionen Jahren aussehen könnten.

Nach dem Modell und den Vorstellungen der Forscher werden in ferner Zukunft große Tintenfische durch die Wälder streifen.

Schildkröten sollen zu 120 Tonnen schweren und bis zu sieben Meter großen Tieren heranwachsen. Der Strauß wird nach Ansicht der Forscher ein Renngreif und zu dem gefährlichsten Raubtier der Zukunft. Der Affe wird dann das letzte lebende Säugetier sein. Der Mensch spielt keine Rolle mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Forscher, Ausstellung, Zukunft, Spekulation, Tiere
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2012 10:21 Uhr von erw
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Bei der Schau geht es natürlich nur um wissenschaftlich adäquate Beispiele künftiger Tierarten.

Das Foto erinnert an eine Mischung aus Clownsshow und Chimärenbastelsammlung des 19. Jahrhunderts.
Natürlich werden Tintenfische, die es schon seit Millionen Jahren auf der Erde unverändert gibt, in 5 Mio. Jahren sprungartig in unseren Wäldern geben. Sie werden dann sicher auch sehr bunt in der Gegend laufen (Huch, Moment... da war doch was mit einem fehlenden Skelett?)...

oder kurzum in einem 3-Wort-Kommentar:

So ein Scheiß
Kommentar ansehen
20.05.2012 12:38 Uhr von eric_mueller87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
gute sache: ich studier bio an der hauptuniversität wir gehn immer in so ausstellungen aber im untterricht passt eh keiner auf!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
UN: Verdeckte Handelspraktiken - Nordkorea umgeht Sanktionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?