20.05.12 09:13 Uhr
 2.927
 

Sean Penn besoffen in Cannes: Er rastete aus und fluchte vom "Ficken"

Schauspieler Sean Penn (51) hielt nun eine Dankesrede bei einer Wohltätigkeitsgala für "Haiti: Carnival in Cannes". Dabei hat er offenbar jedoch zu tief ins Glas geschaut, was er dann auch später zugab.

Zwar seien es laut seiner eigenen Aussage nur ein oder zwei Pinnchen Vodka gewesen, doch genügten diese, damit er sich in Rage redete und ausrastete.

"Warum seid ihr überhaupt hier, wenn ihr doch auf den Partys Leute f***en könnt?", fragte er die Anwesenden während der Dankesrede. Weiterhin soll er so gut wie in jedem weiteren Satz geflucht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rede, Ausraster, Filmfestival, Cannes, Sean Penn, Fluchen
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2012 13:16 Uhr von xXBenZXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon: wenn man sich verstellt und scheinheillig ist.Irgendwann platzt jedem Menschen der kragen und dann zeigt er sein wahres gesicht Ist bei den meisten Spießern so ...
Kommentar ansehen
20.05.2012 13:34 Uhr von DieHunns
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ xXBenZXx: Ich glaube Penn ist einer der letzten, den man als Spießer deklarieren darf. Im gegenteil, er ist trotz seiner Art einer der erfolgreichsten Leute in Hollywood. Und das schafft man eigentlich nicht durch so eine Art wie Penn seine.

Für mich einer der besten, seit eh und jeh.
Kommentar ansehen
20.05.2012 14:04 Uhr von 1234321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Auswirkungen von Geld und Ruhm. Zu beneiden sind solche Kreaturen nicht.
Kommentar ansehen
20.05.2012 20:08 Uhr von sniper-psg1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
the show must go on

egal wann

egal wo

egal wie

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?