19.05.12 17:11 Uhr
 241
 

Schachweltmeisterschaft: Auch in der sechsten Partie gab es keinen Sieger

Bei der Schachweltmeisterschaft in Moskau stehen sich der aktuelle Weltmeister Viswanathan Anand (42 Jahre/Indien) und sein Herausforderer Boris Gelfand (43 Jahre/Israel) gegenüber.

Bisher wurden sechs Partien gespielt und alle endeten unentschieden, sodass es derzeit 3:3 steht.

Am morgigen Sonntag wird um 15 Uhr Ortszeit die siebte Partie eröffnet. Insgesamt werden zwölf Partien gespielt. Die WM läuft bis zum 30. Mai. Der Gewinner bekommt 1,53 Millionen US-Dollar, der Verlierer erhält 1,02 Millionen US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Moskau, Sieger, Weltmeisterschaft, Schach, Partie
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen
Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: Arjen Robben erhielt irrsinnig hohes Angebot aus China - "Verrückt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2012 17:24 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
zuerst: schön, dass es über sowas news gibt...bitte weiter!

dann:
ich finde beide spielen recht mutlos, wenn man sich mal die partien anguckt. nix besonderes...besonders gelfand spielt imo so, als gäbe es nix zu gewinnen und akzeptiert viel zu bereitwillig das remis (vielmehr die remis) - gerade er als herausforderer müsste etwas aggressiver zu gange gehen...
Kommentar ansehen
19.05.2012 17:48 Uhr von Ahus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe keine Ahnung von den Regeln der Schachweltmeisterschaften, aber wieso wählt man denn eine gerade Zahl an Spielen aus?

Hat das irgendwelche historischen Gründe?
Kommentar ansehen
19.05.2012 18:14 Uhr von tinycities