19.05.12 13:50 Uhr
 696
 

USA: Ehemaliger, hochrangiger Colonel fordert Redefreiheit für UFO-Zeugen

Der frühere Colonel der US-Army Dr. John B. Alexander, bekannt geworden unter anderem durch seine Studien im Bezug auf paranormale Anwendungen, hat sich jetzt schriftlich an die Direktoren der Geheimdienste CIA und NSA gewandt.

In diesen Schreiben forderte er, dass die Verschwiegenheitspflicht Militärangehöriger im Bezug auf ihre UFO-Sichtungen und alles, was damit zusammenhängt, aufgehoben wird. Er verlangt, dass diese Personen offen über ihre UFO-Erlebnisse berichten dürfen.

Mit seinen Befugnis- und Geheimhaltungsstufen gilt Alexander auch heute noch als einer der Top-Insider. In seinem aktuellen Buch zeigt er sich von der Existenz von UFOs überzeugt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, UFO, Army, Amnestie, Redefreiheit
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2012 15:56 Uhr von kingoftf
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
was nützt das? Seit Man in Black weiss doch jeder, dass man dann geblitzdingst wird
Kommentar ansehen
19.05.2012 22:06 Uhr von neisi
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"The land of the free" Dass man militärische Geheimnisse hat ist ja OK, aber dass die USA das gesamte Universum als ihr Eigentum betrachten ist schon sehr frech !
Jeder ausserirdische Botschafter oder Tourist wird gefangen und lebendig aufgeschnitten, schlimme Sache, aber das ist eben US-Aussenpolitik...
UN Waffeninspektoren in die Area51 ! (Statt wieder in den Iran)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?