19.05.12 13:14 Uhr
 100
 

USA/Camp David: G8-Staatschefs treffen sich zum Thema Wirtschaftsrettung

Die Regierungschefs der G8-Staaten haben sich in Camp David, dem Landsitz des US-Präsidenten Barack Obama, getroffen. Thema des Treffens war eine Diskussion um die Möglichkeiten und Strategien der Wirtschaftsrettung.

US-Präsident Obama will die Wirtschaft mit Investitionen ankurbeln. Die Regierungschefs Europas sind sich über den strategischen Fahrplan uneins. Frankreichs Präsident François Hollande will Geld für Wachstum und Jobs ausgeben, der britische Premier David Cameron sorgt sich vor allem um die Banken.

Bundeskanzlerin Angela Merkel schweigt derweil. Aus ihrem Umfeld wurde aber bekannt, dass sie weiterhin Sparen und weitere Reformen auf den Weg bringen möchte. Frau Merkel dürfte aber über die Pläne Obamas erfreut sein, weiter gegen den Klimawandel vorzugehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Thema, G8
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2012 13:14 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie immer: Wenn es um etwas wichtiges geht schweigt Frau Merkel eisern und lässt erst mal alle anderen machen. Eine Frau der Tat war sie ja noch nie.
Kommentar ansehen
19.05.2012 13:54 Uhr von Ich_denke_erst
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Minus für den Autor: Aber nicht wegen der News sondern wegen der Meinung.

Nur weil Frau Merkel nicht sofort zu allem einen Kommentar abgibt muss man sie nicht kritisieren. Sie hat als eine der wenigen Politikern eine klare Linie und zieht diese auch durch. Und sie muss nicht zu jedem Vorschlag sofort ihre Meinung kundtun.
Wenn ich lese dass Barack Obama ein Konjunkturprogramm für Europa fordert dass die Deutschen finanzieren sollen dann würde ich an Frau Merkels Stelle offiziell auch nichts dazu sagen.
Ein kluger Mensch denkt zweimal bevor er einmal nichts sagt.
Kommentar ansehen
19.05.2012 13:59 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ich_denke_erst: Aber man sollte doch erwarten können, dass Frau Merkel sich auf einen G8-Gipfel so vorbereitet, dass sie auch was sagen kann. Sie fliegt da hin, hört sich die anderen an (deren Meinung sie ja bereits kennt) und sagt was? Richtig, nichts. Wann will sie sich denn äußern wenn nicht zu einem solchen Zeitpunkt, auf den sie sich Wochenlang hat vorbereiten können?
Das hat nichts mit überlegtem Handeln oder klarer Linie zu tun, ganz bestimmt nicht.
Das ist "fehlender Arsch" in der Hose.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
19.05.2012 18:09 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ WegMitFerkel: Es wäre doch schade, wenn Frau Merkel sich nicht an der Mehrheit der Menschen orientieren würde - sicherlich würdest du ihr dann vorwerfen, sie ziehe konsequent eine Linie durch, die niemand möchte.

Als Physikerin weiß Frau Merkel sicherlich auch, dass es sinnvoll ist, eine Situation zuerst zu bewerten, bevor man eine eventuell unqualifizierte Aussage tätigt.


Etwas, worüber z.B. der Berufspolitiker Herr Röttgen übrigens mehrfach gestolpert ist und weswegen er jetzt jede Menge Freizeit genießt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?