19.05.12 12:24 Uhr
 256
 

Startversuch des Weltraumtransporters "Dragon" wird abgebrochen

Am heutigen Samstagmorgen sollte der private Weltraumfrachter "Dragon" von Cape Canaveral (US-Bundesstaat Florida) aus zur Internationalen Raumstation (ISS) starten. Ins All wird der "Dragon" dann mit einer Falcon 9-Trägerrakete gebracht.

Allerdings musste der Startversuch infolge technischer Schwierigkeiten an der Rakete abgebrochen werden.

Der neue Starttermin für das Raumschiff der US-Firma Space Exploration Technologies (SpaceX), ist der kommende Dienstag um 09:44 Uhr (MESZ).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, ISS, Raumfahrt, Raumschiff, Abbruch, Dragon
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2012 15:32 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: dass es noch nicht geklappt hat.
Hoffentlich kriegen die Techniker die Probleme bis zum nächsten Versuch in den Griff.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?