19.05.12 11:13 Uhr
 868
 

200 Jahre altes Schiffswrack im Golf von Mexiko entdeckt

Die Besatzung einer Ölgesellschaft entdeckte im Golf von Mexiko zufällig ein 200 Jahre altes Schiffswrack in 4.000 Metern Tiefe.

Das Wrack ist sehr gut erhalten. Das Holz ist an einigen Stellen längst verrottet, aber der Kupferrumpf des Schiffes steht noch. Rund um das Schiff fanden Forscher Teller, Tassen und Gin-Flaschen. Die Verzierungen auf dem Geschirr waren um die Zeit zwischen 1800 und 1830 populär.

Die Forscher entdeckten auch Kanonen und Musketen. Nun untersucht man ob es ein Kaufmann-, Militär- oder Piratenschiff war. Wahrscheinlich sank das Schiff während eines Gewitters, da die Forscher keine Anzeichen von Kanoneneinschlägen oder Feuer fanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Fund, Schiff, Meer, Wrack, Schiffswrack
Quelle: www.foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2012 16:29 Uhr von SY_Euphoria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nett, nett: aber 4000 feet (Quelle) sind nicht gleich 4000 Meter Tiefe.

Ansonsten... mal eine recht anständige News :-)

Grüssle

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?