19.05.12 09:10 Uhr
 369
 

Rückruf: Autobauer Smart muss Modelle mit Sportpaket in die Werkstätten zurück holen

Der Autobauer Smart ist nun ebenfalls von einem Rückruf betroffen. Allerdings von einem eher kleinen. So müssen nun 64 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten.

Dabei handelt es sich um Modelle mit dem Sportpaket. Hier kann es aufgrund falscher Federbeine an der Vorderachse zu Problemen in extremen Fahrsituationen kommen.

In der Werkstatt tauscht Smart die Federbeine aus, über die Dauer dieser Arbeit machte der Autobauer keine Angaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Rückruf, Smart, Autobauer, Feder, Sportpaket
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2012 16:37 Uhr von Miauta
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol! Wie kann man mit nem Smart in "extreme Fahrsitutationen" kommen? *g*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?