18.05.12 23:12 Uhr
 53
 

Agrochemiekonzern Syngenta hofft auf gute Geschäfte in Afrika

Der Agrochemiekonzern Syngenta aus der Schweiz erhofft sich in Zukunft blendende Geschäfte in Afrika. So sieht man den schwarzen Kontinent als strategische Wachstumsregion mit Millionen neuer Kunden.

So will man in Afrika in den nächsten zehn Jahren knapp 500 Millionen Dollar investieren und hofft, in zehn Jahren bei einem Umsatz von einer Milliarde Dollar pro Jahr zu sein.

Weiter kündigte Syngenta, der weltweit größte Pestizidhersteller, an, rund 700 neue Angestellte zu schulen und sie zu Spezialisten auszubilden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Geschäft, Afrika, Chemiekonzern
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?