18.05.12 18:14 Uhr
 1.952
 

USA beschließt aggressive Handelspolitik gegen China

Chinesische Hersteller von Solarzellen müssen künftig hohe Zölle zahlen, wenn sie ihre Produkte in die USA verkaufen wollen. Das US-Handelsministerium legte das fest. Die Zölle liegen bei 31 Prozent, können aber auch auf bis zu 250 Prozent steigen, das quasi einem Verkaufsverbot gleichkommt.

Der Grund dafür liegt laut US-Regierung beim sogenannten Preisdumping. Das heißt: Der chinesische Staat unterstützt Firmen so sehr, zum Beispiel mit Subventionen, so dass die Hersteller aus China die Solarzellen zu Preisen anbieten können, die unter den Herstellungskosten liegen.

In der Solarbranche herrscht ein harter Preiskampf, bei dem sich die Hersteller versuchen gegenseitig beim Verkaufspreis zu unterbieten. Amerikanische und europäische Unternehmen können da aber mit ihren chinesischen Konkurrenten nicht mithalten. China hat mittlweile 60 Prozent Marktanteil am Weltmarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Handel, Zoll, Anbieter, Solarbranche
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 18:22 Uhr von Sir_Waynealot
 
+31 | -8
 
ANZEIGEN
Finde ich richtig: Finde ich richtig, sollten wir auch machen aber mit 50%

Was China macht, ist einzig und allein mit den Niedriegen preisen eine Monopolstellung zu erlangen und später, wenn sie über 90% des Marktes beherrschen, mit den preisen wieder hochzugehen (siehe Seltenen Erden).
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:26 Uhr von rgh23
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
@Sir_Waynealot: Das Problem an Zöllen ist, dass sie in der Regel an die Konsumenten weitergegeben werden, also du und ich am Schluss die Leidtragenden sind - und nicht die chinesischen Hersteller.
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:30 Uhr von artefaktum
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
Heuchlerisch wie immer wenn man mit eigenen Produkten ausländische Märkte überschwemmt, wird der Freihandel gepredigt. Sind eigene Produkte bedroht, errichtet man Zollschranken.

Ständig offene Märkte predigen, aber sich selbst nicht dran halten.
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:36 Uhr von artefaktum
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
BastB: "China hat eigentlich absolut nichts zu bieten, außer billige Arbeitskräfte (...)"

Du solltest mal nach China fahren ....
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:40 Uhr von Perisecor
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Gepredigt werden offene und faire Märkte.

Die VR China verhält sich aber nicht fair. Über manche unfaire Methoden wird hinweggesehen - z.B. müssen nicht-chinesische Firmen, die dort in größerem Umfang tätig werden wollen, zwangsweise ein Joint-Venture mit einer chinesischen Firma eingehen.

Manche Sachen werden eben jetzt nicht mehr toleriert.


Gerade Deutschland, dessen gesamte Solarbranche am Abgrund steht und teilweise schon hintenüber gefallen ist - eben durch die VR China und ihre extrem staatlich subventionierten Betriebe - sollte das einsehen.


Aber dir fällt es ja leichter, gegen deutsche Politiker zu hetzen, als gegen die Leute, die tatsächlich den Arbeitsplatzabbau zu verantworten haben.
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:42 Uhr von Perisecor
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
@ artefaktum #2: "Du solltest mal nach China fahren"

Na, was hat die Volksrepublik denn wirtschaftlich sinnvolles zu bieten?

Die Rohstoffvorkommen sind überschaubar und Eigenentwicklungen gibt es nur im absoluten Billig-Segment auf unterstem Niveau (siehe China-Gadgets).
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:43 Uhr von rgh23
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@BastiB: Dass China nichts zu bieten hat, ist schon eine sehr gewagte Behauptung. Denn wenn die Solarzellen technisch nicht auf höchstem Niveau wären, könnten die chinesischen Hersteller sicherlich nicht 60 Prozent Marktanteil halten.

Zudem: Falls die Preise in den USA steigen, weil die Solarzellen wieder in den Vereinigten Staaten produziert werden, könnte aber auch die Nachfrage ausbleiben, weil die Zellen zu teuer sind. Und am Ende verlieren so alle... (außer der Staat, der die Zolleinnahmen hat).
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:45 Uhr von artefaktum
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@BastB: "Aber Tatsache ist, dass das Know-How hier von uns kommt, dort wird kräftig kopiert und produziert."

Das hat man Anfangs über Japan auch gesagt. Die Welt wandelt sich - ob es uns passt oder nicht.
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:46 Uhr von artefaktum
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Die VR China verhält sich aber nicht fair."

Das habe ich auch nie behauptet.
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:51 Uhr von artefaktum
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@TheBearezA2: "Es ist eine Sache, ob man den Markt durch Innovation dominiert, oder aber ob man sich das Angebot durch staatliche Subventionen erschleicht, was Gift für eine freie Marktwirtschaft ist."

Und du meinst tatsächlich, die USA subventionieren ihre eigenen Waren nicht?
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:07 Uhr von Perisecor
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@ rgh23: Die Solarzellentechnologie stammt größtenteils aus Deutschland und den USA, die Maschinen, welche diese Solarzellen herstellen, stammen überwiegend aus Deutschland.
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:09 Uhr von Perisecor
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: "Und du meinst tatsächlich, die USA subventionieren ihre eigenen Waren nicht? "

Keine ganze Branche unter den Herstellungspreis!



"Das hat man Anfangs über Japan auch gesagt. Die Welt wandelt sich - ob es uns passt oder nicht. "

Man kann die VR China nicht mit Japan vergleichen.


Die Griechen haben auch eine ganz andere Produktivität und Einstellung zur Arbeit als die Deutschen - obwohl beide aus Europa kommen.
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:17 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
zölle: sind seit jahrhunderten ein bewährtes mittel schlüsselpositionen der eigenen wirtschaft zu schützen.

>zollgegner gehören meist zu den globalisierungsfreunden oder fallen seit ahrzehnten auf das gewäsch der neoliberalen politik herein, die am liebsten zwanzig erden im jahr in geld umwandeln würden, während immer mehr leute in armut leben müssen.<

es würde mich daher nicht wundern, wenn bei den windrädern bald das selbe passiert wie mit dem solarmarkt.

auch dort legte china ein atemberaubendes tempo vor und hat längst in der top ten der größten hersteller mit "sinovel" deutsche firmen wie siemens überholt.

hätte unsere eigene regierung oder die eu eier in der hose, würden sie unseren markt vor der dumpingware schützen, und die energiewende nicht nur dazu benutzen den konzernen zu erlauben uns bis aufs hemd auszuziehen.
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:45 Uhr von Sir_Waynealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@rgh23: der wirkungsgrad der chinesischen solarzellen ist sichtlich geringer als der der deutschen.
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:47 Uhr von artefaktum
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Man kann die VR China nicht mit Japan vergleichen."

Wieso denn das? Meinst du Forschung, Entwicklung und Innovationen sind nur dem westlichen Kulturkreis vorbehalten? Denkst du, der Chinese ist von Natur aus dümmer oder fauler? Jungs, jetzt kommt hier mal von eurem Schwarz-Weiß-Denken runter. Die Chinesen sind nicht die Ferenghi! ;-)
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:49 Uhr von Perisecor
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.05.2012 20:06 Uhr von 1234321
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
zu spät ! China hat seine millitärische Rüstung mittlerweile vollständig.
Kommentar ansehen
18.05.2012 20:08 Uhr von jayjay2222
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Finde das diese Entscheidung nicht so klug war..

Immerhin verfügt auch China über "Maßnahmen" den USA im Handelspolitik Druck zu machen. Beide Länder sind voneinander abhängig. Besonders die hochverschuldete USA..

http://www.welt.de/...

Der wichtigste Importland der USA ist nun mal China.. Beim Export liegt China auf Platz 3

http://www.amerika-auf-einen-blick.de/...
Kommentar ansehen
19.05.2012 00:46 Uhr von Norbert1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn China Strafzölle verhängt ? Hat man schon mal nachgedacht, wenn China den Spiess umdreht ? Da ist die Solarbranche dagegen ein Floh.

Man denke nur an die Autoexporte aus der EU nach China.
Kommentar ansehen
19.05.2012 00:52 Uhr von Norbert1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir_Waynealot: der wirkungsgrad der chinesischen solarzellen ist sichtlich geringer als der der deutschen.

Ach. Worauf beruht deine diese Behauptung?

ZIta der Titelgeschichte von Spiegel in 2010 (34/2010):

"Von den zehn größten Herstellern weltweit kommen inzwischen vier aus China. Deutschland ist unter diesen Top-Unternehmen nur noch einmal vertreten. Und während der Exportanteil großer hiesiger Solaranbieter trotz Milliardenförderung weiter abnimmt, bauen die Chinesen ihre Position stetig aus. Sie sind billiger.

Deutsche Zellenhersteller verlangen durchschnittlich rund 1,60 Euro pro Watt, die Chinesen dagegen verkaufen ihre Siliziumbauteile für knapp 1,30 Euro. Experten rechnen damit, dass der Preis in diesem Jahr sogar noch unter einen Euro fallen könnte.

Die chinesischen Solarzellen sind aber keineswegs schlechter."

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
19.05.2012 01:19 Uhr von Norbert1981
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: In Deutschland Fabriken zu bauen, das haben Chinesen schon längst gemacht. Nur scheinen Sie das noch niemals gehört zu haben:

Chinesische Investoren erobern Deutschland

Sie bringen Geld und schaffen Arbeitsplätze: 158 chinesische Firmen siedelten sich im vergangenen Jahr in Deutschland an. Die Volksrepublik ist damit wieder Spitzeninvestor in der Bundesrepublik - weit vor den USA.

http://www.spiegel.de/...

Ein weiteres Beispiel:

Viel Glamour in einer tristen Gegend: Der chinesische Maschinenbaukonzern Sany baut im rheinischen Bedburg für 100 Millionen Euro eine Fabrik. Zur Einweihung kam extra der Firmengründer, drittreichster Mann seiner Heimat. Die Politik ist begeistert - und feiert sich und die Geldgeber aus Fernost.

http://www.spiegel.de/...

Zudem machen die chinesische Investoren Einkaufstour in Deutschland auch seit Jahren.

Nach meinem Wissenstand sind einige renommierten Unternehmen von Deutschland wie Rossmann,Medion, Putzmeister, Schwing, Preh, Sagummi usw. schon fest in chinesischer Hand (komplett oder zum Teil).

Also, besser zu informieren ist besser

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
19.05.2012 01:25 Uhr von Norbert1981
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: Noch ein weiteres Beispiel:

Bisher montierten europäische Hersteller ihre Fahrzeuge gerne in China - nun drehen die Chinesen den Spieß um und eröffnen ihre erste Fabrik in einem EU-Land, in Bulgarien. Der Schritt soll nur ein Anfang sein.

Great Wall ist der größte Geländewagenhersteller in der Volksrepublik und betreibt bereits Werke in rund einem Dutzend Länder, darunter in Russland, Indonesien, Ägypten und der Ukraine.

http://www.spiegel.de/...

@Sir_Waynealot

Die Topmodule bei deutschen Herstellern haben 180 Watt Leistung. Die Topmodule aus China kommen inzwischen auf 240 Watt.
Kommentar ansehen
19.05.2012 02:53 Uhr von Norbert1981
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: Lieber BastB. Haben Sie nur die obigen zwei Sätze von mir gelesen:

"Zudem machen die chinesische Investoren Einkaufstour in Deutschland auch seit Jahren.

Nach meinem Wissenstand sind einige renommierten Unternehmen von Deutschland wie Rossmann,Medion, Putzmeister, Schwing, Preh, Sagummi usw. schon fest in chinesischer Hand (komplett oder zum Teil). "

Die übrigen Sätze haben Sie ja überhaupt nicht gesehen, oder?

Entschuldigung. Sind Ihre Augen in Ordnung?

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
19.05.2012 02:57 Uhr von Norbert1981
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und: "Du scheinst was zu verwechseln. Die Übernahme von deutschen Unternehmen ist nicht positiv zu bewerten. "

Ich habe gar nicht so gemeint, dass die Übernahme von deutschen Unternehmen durch die Chinesen positiv ist.

Ich möchte nur einige Tatsachen nennen, das war´s
Kommentar ansehen
19.05.2012 11:51 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@thatstheway: Hast du nicht mehr drauf als anderte zu beleidigen ??
Jeder der nicht deiner Meinung ist wird runtergemacht , sieht
so deine Vorstellung von einer demokratischen Welt aus.
Wer dir nicht passt wird zum besoffenen Assi gestempelt.
Das ist wirklich ekelhaft wie du dich verkaufst.
Das du andere permanent als "braune" titulierst , daran hat
man sich gewöhnt , aber nun bist du wirklich auf der
untersten Stufe angekommen.
Es gibt zu jeden Thema "immer"verschiedene Meinungen,
gewöhne dich daran , oder schalte nicht ein.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?