18.05.12 18:05 Uhr
 231
 

Feinstaub gehört möglicherweise zu den Auslösern von Diabetes

Auf dem jetzt stattfindenden Diabeteskongress berichteten Forscher von Studien die den Verdacht nahelegen, dass Feinstaub das Risiko für Diabetes erhöht. Es war bereits bekannt, dass Feinstaub die Entstehung von Allergien und Herzkreislaufkrankheiten fördert.

Bei einer Studie im Ruhrgebiet kamen Forscher zu dem Ergebnis, dass es eine erhöhte Anzahl von Diabetikern gibt, die an Hauptstraßen leben. Bei Mäusen, die zehn Wochen lang Feinstaub ausgesetzt waren, zeigten sich Symptome in der Insulinresistenz, dem Typ-2-Diabetes und im Energiestoffwechsel.

Die Forscher relativieren ihre Ergebnisse aber: So stehe die Studien über den Zusammenhang von Wohnort und Diabetesrisiko noch ganz am Anfang. Begünstigender für den Ausbruch von Diabetes seien immer noch Übergewicht, Rauchen und wenig Bewegung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: P.P
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Krankheit, Diabetes, Auslöser, Feinstaub
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?