18.05.12 17:36 Uhr
 189
 

Ex-Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) will sein Bundestagsmandat behalten

Norbert Röttgen (CDU) wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als Bundesumweltminister entlassen (ShortNews berichtete).

Der "Kölner Stadtanzeiger" meldet jetzt mit Hinweis auf gut informierte Kreise, dass Röttgen "auf jeden Fall" sein Bundestagsmandat behalten will.

Darüber hinaus will Röttgen im kommenden Jahr wieder versuchen ein Bundestagsmandat zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Angela Merkel, Entlassung, Norbert Röttgen, Bundesumweltminister
Quelle: www.bospace.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 17:45 Uhr von Krawallbruder
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Klar will Er das behalten bringt ja fett Kohle OHNE das man dafür arbeiten müsste und ne Pension gibt es als Bonus dazu!

Die schämen sich nicht dem Staat in die Tasche und uns unser Geld abzugreifen!

Unsere ach so SOZIALEN Politiker sollen sich mal ein Beispiel an Frankreich nehmen, wo Hollande erstmal 30% Einsparung bei den Bezügen für sich und seine Abgeordneten und so Sparmaßnahmen wie billigere Staatskarossen, weniger Flüge und mehr Bahn fahren etc.angeordnet hat!

Aber unsere "ach so tollen Politiker" bleiben ja lieber dabei Wasser zu predigen und selber Wein zu saufen!

Hoffentlich bleibt er ihnen eines Tages im Halse stecken!

[ nachträglich editiert von Krawallbruder ]
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:12 Uhr von Krawallbruder
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@TheBearezA2 wusste gar nicht das wir zusammen im Sandkasten gespielt haben oder warum sprichst DU Vollpfosten mich mit Du an?!

Nur mal zur Info, wenn ich um 06:30Uhr zur Arbeit fahre und um 18:00Uhr wieder zu Hause bin habe auch auch fast 12Std gearbeitet und DU kannst mir glauben, das ich im Leben schon genug Stunden gekloppt habe.
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:47 Uhr von Perisecor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Krawallbruder: "bringt ja fett Kohle OHNE das man dafür arbeiten müsste"

Belege?



"ne Pension gibt es als Bonus dazu!"

Bekommst du keine Rente als Bonus für deine Arbeitstätigkeit?



"wo Hollande erstmal 30% Einsparung bei den Bezügen für sich und seine Abgeordneten und so Sparmaßnahmen wie billigere Staatskarossen, weniger Flüge und mehr Bahn fahren etc.angeordnet hat!"

Nachdem Sarkozy zuvor eine Erhöhung von 30% vorgenommen hat. Man ist also jetzt auf dem gleichen Stand wie z.B. Deutschland, welches sich dieses +30% -30% Spielchen gespart hat.



"Hoffentlich bleibt er ihnen eines Tages im Halse stecken!"

Keine Ahnung haben, aber anderen Leuten den Tod wünschen. Irgendwie traurig.



"warum sprichst DU Vollpfosten mich mit Du an?!"

Ich bin zwar nicht Bearez, aber er ist hier in der News ganz sicher nicht der eine große Vollpfosten.



"wenn ich um 06:30Uhr zur Arbeit fahre und um 18:00Uhr wieder zu Hause bin habe auch auch fast 12Std gearbeitet"

Solltest du tatsächlich jeden Tag fast 12 Stunden arbeiten, solltest du dich mal mit dem umfassenden deutschen Arbeitnehmerschutz beschäftigen.


Ich gehe aber davon aus, dass das substanzlose Polemik ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?