18.05.12 17:21 Uhr
 3.631
 

Thailand: Mann wollte mit Gold überzogene Föten verkaufen

Ein britische Staatsbürger wurde gestern in Thailand in einem Hotel nach einen anonymen Hinweis verhaftet.

Tage zuvor hatte er Föten ungeborener Babys, die mit Blattgold überzogen waren, gekauft. Er hoffte damit einen Profit zu erzielen. Offenbar plante er, die Föten nach Taiwan zu schmuggeln.

Anhänger schwarzer Magie glauben, dass die ungeborenen, mit Gold überzogenen Babys Glück bringen. Nachdem sie chirurgisch entnommen werden, werden sie geröstet und lackiert. Woher die Föten stammen, ist bisher nicht bekannt. Dem Mann droht ein Jahr Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Baby, Geschäft, Gold, Thailand, Fötus
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 17:27 Uhr von _aHa.
 
+50 | -1
 
ANZEIGEN
Was? WAS? Ich glaub´, ich kotz´ gleich.
Kommentar ansehen
18.05.2012 17:45 Uhr von Koehler08
 
+53 | -1
 
ANZEIGEN
Noch kranker als die Aktion Föten zu rösten und mit Gold zu überziehen finde ich den Gedanken das es scheinbar wirklich Menschen gibt die sowas kaufen!
Kranker Scheiß!!!
Kommentar ansehen
18.05.2012 17:46 Uhr von Annika-in
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Der beste Beweis dass das Unfug ist, ist dass die goldenen Föten dem Besitzer nun 1 Jahr Haft bringen statt Geld.
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:08 Uhr von mayan999
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
was in: diesem zusammenhang auch "interessant" ist:
fötus-pepsi:
http://info.kopp-verlag.de/...

fötus-pillen:
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
18.05.2012 18:35 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
master necromancer: lol
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:29 Uhr von rolf.w
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@aberaber: Und Du glaubst wirklich, dass das Blattgold Stein des Anstoßes ist??
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:31 Uhr von MadAxx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kranke Welt :-(: -sprachlosbinich-
Kommentar ansehen
18.05.2012 19:32 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Tage zuvor hatte er Föten ungeborener Babys..": man sollte anstazweise wissen worüber man schreibt. so ein murks.

---

ethik und pietlos mehr isses nich, schade ums gold
Kommentar ansehen
18.05.2012 20:18 Uhr von FadingMoon
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Der eine nimmt ne Hasenpfote der andere eben einen vergoldeten Fötus. Allerdings passt die Hasenpfote besser in die Tasche.
Ich persönlich sehe da wenig Unterschied. Wenn etwas ein Mensch ist, impliziert dies, dass man es nicht töten darf. Einen Fötus aber darf man töten/abtreiben. Also kann ein Fötus kein Mensch sein. Und unter Artenschutz stehen sie wohl auch nicht, gemäß eines analogen Arguments.
Er ist in gewisser Hinsicht, sobald er tot ist, Abfall. Und da er nicht gefährlich ist, wie zum Beispiel Giftmüll oder alte Brennelemente aus einem AKW, sehe ich keinen Grund warum man diesen "Abfall" nicht mit Gold überziehen und an jemanden verkaufen soll, der glaubt, dass es ihm Glück bringt.
Über den Sinn dieses Glaubens lässt sich übrigens auch nicht wirklich streiten, denn es gibt viel unsinnigere Arten des Glaubens, die man im allgemeinen Sprachgebrauch dann Weltreligionen nennt.
Alles andere ist nur eine anerzogene, und vor allem nutzlose Vorstellung von Moral und Ethik.
Kommentar ansehen
18.05.2012 20:20 Uhr von Berufspsycho
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nur ein Jahr? Ach kommt schon, der Hehler ist hier genau so schlimm wie die eigentlichen Verbrecher, welche das Ungeborene samt Mutter misshandeln & töten.
Kommentar ansehen
18.05.2012 21:54 Uhr von 1234321
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn sie Glück bringen, dann hätte ich auch gerne: einen.
Oder nehm ich gleich zwei? Gibts Rabbat?
Kommentar ansehen
19.05.2012 00:16 Uhr von Bionicle06
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Iiiihhh, omg die Welt ist so scheiße krank. Der gehört geröstet und vergoldet!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
19.05.2012 04:27 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sich einmal mit der südostasiatischen Kultur und dem Buddhismus beschäftigen, um das zu verstehen.

Ich lehne diese Praktiken strikt ab.

In frühester Zeit wurden nur die tot geborenen Föten, oder die von gestorbenen Frauen verwendet. Heute macht man aus dem Brauch von früher ein Geschäft und lässt sich den Fötus wegmachen.

Diese Menschen dort sind sehr, sehr abergläubisch und konservativ, was das Brauchtum betrifft. Aber wenn sich nun Menschen die außerhalb dieser Kultur sich bereichern wollen, dann ist das kriminell.

Das eine Jahr thailändisches Gefängnis, wo auf 20 m² 30-40 Häftlinge untergebracht sind, es nur ein Erdloch im gleichen Raum, wo man sich erleichtern kann, gibt und bei spartanischer Verpflegung am Leben gehalten wird, ist, wenn er sich nicht vorher das Leben nimmt, eine gerechte Strafe.
Kommentar ansehen
19.05.2012 06:26 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und so liest sich der Vorfall in einem Artikel aus dem Badischen Tagblatt:

Fötenhändler

festgenommen

Bangkok (dpa) - Weil er menschliche Föten als Glücksbringer angeboten hat, hat die Polizei in Bangkok einen Taiwanesen festgenommen. Der 28-Jährige hatte die kleinen Leichen im Internet angepriesen, berichtete der thailändische Fernsehsender PBS. Bei einer Durchsuchung im Hotelzimmer des Verdächtigen fand die Polizei einen Koffer mit sechs Föten im Alter zwischen zwei und acht Monaten. Sie waren tätowiert und mit Blattgold bedeckt.
Kommentar ansehen
20.05.2012 09:02 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt weiss ich was es mit der Bedeutung von "Goldjunge" auf sich hat.

Zur News: The Sun=Bild=Lug und Trug.
Kommentar ansehen
21.05.2012 08:56 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: Wie will man solche degenerierten Wesen bestrafen, damit meine ich alle Beteiligten solcher mörderischen Perversitäten?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?