18.05.12 19:04 Uhr
 867
 

Das erste Mal: Russlands erstes Erotik Museum namens "G-Punkt" aus Protest eröffnet

Moskau hat als erste Stadt Russlands nun ein Museum für erotische Kunst. Es trägt den Namen "Totschka-G" was auf Deutsch soviel wie "G-Punkt" bedeutet.

Zu sehen sind erotische Zeichnungen, männliche Geschlechtsteile, kopulierende Menschen und Tiere. Museumsdirektor Donskoi sieht sein Museum als Protest gegen die russisch-orthodoxe Kirche. Diese würde "Wasser predigen und Wodka trinken".

Der regierungskritische Direktor wollte früher Präsident Russlands werden, wurde aber wegen Veruntreuung verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: P.P
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Protest, Erotik, Punkt, Eröffnung, G-Punkt
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 19:04 Uhr von P.P
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Wasser predigen und Wodka trinken". Donskoi spricht den typischen Stereotyp an, den wir von Russland haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?