18.05.12 15:33 Uhr
 287
 

Berlin: Gewinne aus Pokerspielen können Steuerpflicht begründen

Im Normalfall sind Gewinne aus Glücksspielen steuerfrei. Auf Pokerspieler ist inzwischen allerdings das Finanzamt aufmerksam geworden. Beim Pokern werden nämlich immer öfter große Gewinne erzielt.

Steuerpflichtig sollen Gewinne aus Pokerspielen allerdings erst sein, wenn erkennbar nicht mehr ausschließlich hobbymäßig gespielt wird. Bis zu welcher Grenze Pokern als Hobby gilt, ist allerdings nirgends festgelegt. Finanzämter sehen mehr als zwei Turniere pro Monat als professionelles Spiel an.

Pokerspielern wird geraten, genau Buch zu führen wann sie wo gespielt haben. Welche Kosten entstanden sind durch Anreise, Startgebühren, Übernachtung und was sie gewonnen oder verloren haben. So lässt sich im Zweifelsfall beweisen, wie gespielt wurde. Beim gewerblichem Spiel müssen auch Verluste absetzbar sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Gewinn, Steuer, Poker, Hobby, Finanzamt
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur
CDU beschließt gegen Merkel-Kritik Abkehr von doppelter Staatsbürgerschaft
Aggressive Linksextreme machen Diskussion zu NRW Wahl unmöglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 19:45 Uhr von pest13
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Minipet: So wie ich verstehe, geht es hier nicht um On-Line-Poker, sondern um Pokerturniere mit echten Tischen, Stühlen und, natürlich, echten Menschen.
Kommentar ansehen
23.05.2012 09:28 Uhr von Nico_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was das FA will: muss nicht auch unbedingt mit deutschem Recht vereinbar sein.
Laut Glücksspielstaatsvertrag sieht der Gesetzgeber Poker als Glücksspiel. Damit sind Poker-Gewinne steuerfrei. Die Gesetzlage ist hier eindeutig. Erst wenn Poker nicht mehr als Glücksspiel gilt, gäbe es auch eine Pflicht auf Poker-Gewinne Steuern zu zahlen. Davor wird sich der Gesetzgeber aber hüten denn dadurch würden auch die ganzen Poker-Unternehmen legalisiert die eine enorme Bedrohung für das eigene Glücksspiel-Monopol darstellen und momentan noch in einer Grauzone wirtschaften.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?