18.05.12 13:51 Uhr
 304
 

USA/Florida: Polizeibericht zum Bürgerwehr-Mord veröffentlicht (Update)

Am 26. Februar dieses Jahres ereignete sich in Florida ein Tötungsdelikt. Der erst 17-jährige Trayvon Martin wurde von George Zimmermann, Mitglied einer so genannten Bürgerwehr, erschossen (ShortNews berichtete). Nach seiner vorläufigen Freisetzung sitzt der mutmaßliche Täter derzeit wieder in Haft.

Die örtliche Polizei hat nun den 183 Seiten starken Bericht über den Vorfall veröffentlicht. Der Vorfall sei "vermeidbar" gewesen, heißt es dort. Der Todesschütze hätte an jenem Abend in seinem Wagen und auf die Polizei warten sollen. Dann wären die tödlichen Schüsse wohl nicht gefallen.

Der Polizeibericht gibt nun Hinweise darauf, dass der Schütze möglicherweise doch in Notwehr auf den 17-Jährigen schoss. Der Mann sei nach dem Vorfall mit Wunden an der Nase und am Hinterkopf auf der Wache erschienen. Der Fall hatte in den USA ein Debatte über Rassismus ausgelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Update, Mord, Florida, Polizeibericht, Bürgerwehr
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 13:51 Uhr von Rheinnachrichten
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Link zum Vorgänger-Artikel, wie gesagt- ShortNews hat da was im Archiv.

http://www.shortnews.de/...

und auch gleich den Film (oder ist es ein Filmfilm?) dazu:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
18.05.2012 13:54 Uhr von Fabrizio
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
die Verletzungen kann er sich auch selbst: beigebracht haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?