18.05.12 13:34 Uhr
 349
 

USA/New Jersey: Tatto-Künstler implantiert sich iPod Nano-"Dockingstation"

Der Tätowierer Dave Hurban hat sich eine Dockingstation für seinen iPod Nano implantiert. Diesen trägt er jetzt wie eine Uhr.

Befestigt wird der "iDermal" durch die Magnetkraft von vier Piercings, die unter die Haut eingesetzt wurden.

Dadurch kann er seinen iPod an die Magnete andocken, wie eine Uhr, nur ohne Armband.


WebReporter: P.P
Rubrik:   Freizeit / Lifestyle
Schlagworte: Künstler, Haut, iPod, Nano, Dockingstation
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 13:34 Uhr von P.P
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Krass, wie schmerzfrei einige Menschen sind. Sieht aber trotzdem recht cool aus, und ist sicherlich auch sehr praktisch.
Kommentar ansehen
18.05.2012 13:48 Uhr von Speed1608
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, die Magneten sind implantiert. Der iPod kein bisschen.
Trotzdem ne nette Idee.
Kommentar ansehen
18.05.2012 15:09 Uhr von Apophis_83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.05.2012 16:34 Uhr von Mayana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nix besonderes. Das Implantieren tut gar nicht so weh und ist auch schon lange in der Szene nichts mehr besonderes.
Kommentar ansehen
19.05.2012 15:05 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
falsch wiedergegeben: Er hat sich den iPod nicht implantiert. Er hat sich Magnete implantiert die den iPod halten. Ein großer Unterschied.

Ok, wurde geändert. Seltsame Praxis. Egal.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
23.05.2012 15:07 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ipod dort am arm is doch total unbrauchbar: egal was man macht, das kabel muss ja auch noch zum kopf..

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht