18.05.12 12:54 Uhr
 751
 

Melbourne verliert berühmtes Banksy-Graffiti: Bauarbeiter verlegt Rohr darüber

Melbourne hat ein berühmtes Graffiti des Street-Art-Künstlers verloren, denn eine Baufirma hat einfach ein Rohr an dieser Stelle verlegt und das Bild so zerstört.

Das Bild zeigte eine Ratte mit Fallschirm und hatte über ein Jahrzehnt an der Hausmauer überdauert, bis es nun versehentlich zerstört wurde.

Örtliche Galerien und auch die Bürger forderten die Stadt nun auf, die Werke des weltberühmten Street-Art-Künstlers besser zu schützen. Dies ist bereits die dritte Vernichtung eines Banksy-Werkes innerhalb von zwei Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Graffiti, Melbourne, Bauarbeiter, Banksy, Rohr
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"
China: Edelsteinschmuggel - Mann packt 1.000 Diamanten in seinen Schuh

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2012 00:12 Uhr von umb17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
viel schlimmer: iat die Art, wie da die Rohre kreuz und quer über die Außenwand verlegt wurden.
Das hat schon was von Pfusch am Bau.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?