18.05.12 12:41 Uhr
 125
 

Viele der im Jahr 2010 tödlich verunglückten Autofahrer waren nicht angeschnallt

Laut einer Studie des Verkehrssicherheitsrates (DVR) waren 20 Prozent der Autofahrer, die im Jahr 2010 bei einem Unfall ihr Leben lassen mussten, nicht angeschnallt.

Diese Zahl ergibt sich, obwohl sich nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) bis zu 98 Prozent der Fahrer und Beifahrer anschnallen. Kinder bis zwölf Jahre sind laut der Studie zu 99 Prozent außerhalb von Ortschaften angeschnallt.

Innerhalb von Ortschaften trifft dies für ein Fünftel der Kinder allerdings nicht zu. Der ADAC hat jetzt zusammen mit Volkswagen die Aktion "Sicher im Auto" gestartet, um Eltern darüber zu informieren, wie ihre Kinder im Auto richtig gesichert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Jahr, Unfall, Autofahrer, Schutz, Gurt
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 12:49 Uhr von Bender-1729
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt einige "Selbstverständlichkeiten" die viele Autofahrer leider an die Grenzen ihrer Fähigkeiten bringen. Hierzu gehört neben dem Anlegen des Sicherheitsgurtes auch das Setzen des Blinkers. Frei nach dem Motto "Die anderen sehen schon wo ich hinfahre!". Absolut unverständlich. Weder das eine noch das andere bereitet große körperliche Anstrengung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?