18.05.12 12:03 Uhr
 89
 

China: Blinder Aktivist verrät Details seiner Flucht durch einen Schweinestall

Die Flucht des blinden Bürgerrechtlers Chen Guangcheng hatte weltweit für Aufsehen gesorgt. Nun verriet der Aktivist einige Details seiner spektakulären Aktion.

Der erblindete Mann musste zunächst eine zwanzig Meter hohe Mauer überwinden, bevor er in einem Schweinestall ein Versteck fand. Erst zwanzig Stunden später schaffte er es in ein benachbartes Dorf.

"Es gab mindestens 60 Leute, die in dem Dorf mit meiner Überwachung beauftragt waren", so Chen: "Hätten sie entdeckt, dass ich geflohen bin, hätten sie mich wahrscheinlich tot geschlagen. Das war wirklich sehr, sehr gefährlich."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Flucht, Detail, Aktivist, Blinder
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?