18.05.12 08:43 Uhr
 407
 

Dank Bernsteinfund: Ältester Beweis für Bestäubung durch Insekten entdeckt

Spanische Paläontologen fanden nun an Insekten, die in Bernstein eingeschlossen sind, Blütenpollen.

Die Blütenpollen, die sich an den neu entdeckten Urinsekten-Art Gymnopollisthrips befinden, werden auf ein Alter von 105 bis 115 Millionen Jahre geschätzt. Somit sind diese die ältesten der Welt.

Entdeckt wurden diese in der baskischen Provinz Álava. Für die Forscher ist dies ein fundamentaler Wechsel im Ökosystem. "Wir konnten beweisen, dass die Flora bereits zu Beginn der Kreidezeit auf Insekten zu ihrer Fortpflanzung und Verbreitung setzte", so ein Forscher.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Natur, Beweis, Blüte, Pollen, Bestäubung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2012 12:25 Uhr von alphanova
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Bernsteinfund liefert ältesten Beweis für Bestäubung durch Insekten"

der Titel hat hat große Ähnlichkeit mit dem Titel meines Artikels, um nicht zu sagen, er wurde 1:1 kopiert ( http://www.astropage.eu/... ). und da in der Mini-Quelle vom standard.at der Begriff "Bestäubung" nicht einmal erwähnt wird, wäre das schon ein sehr seltsamer Zufall...

übrigens ist Gymnopollisthrips nicht der Name der Urinsektenart, sondern der Name der Gattung. die beiden Arten heißen Gymnopollisthrips minor und Gymnopollisthrips major. steht aber schon falsch in der Quelle.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?