17.05.12 21:44 Uhr
 581
 

Heppenheim: 17-Jähriger ohne Führerschein baut betrunken tödlichen Verkehrsunfall

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in Heppenheim zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 52 Jahre alter Autofahrer getötet wurde.

Ein 17-jähriger, welcher noch keinen Führerschein hatte, geriet mit seinem Wagen in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit dem BMW des 52-jährigen. Dieser wurde in seinem Wagen eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt.

Auch schwere Verletzungen trugen die beiden Mitfahrer des 17-jährigen davon. Wie sich herausstellte, war dieser zudem noch unter Alkoholeinfluss unterwegs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Unfall, Verkehrsunfall, Führerschein, Trunkenheit, Heppenheim
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2012 22:16 Uhr von kingoftf
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Das war: es ja wohl hoffentlich für den Rest des Lebens mit Führerschein
Kommentar ansehen
17.05.2012 22:49 Uhr von Mancman22
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Schätze mal, ob der Junge noch jemals den Führerschein bekommt ist wohl jetzt und für immer dar sein geringstes Problem...

Man weiß bei solchen Geschichten nie so recht ob man zornig oder traurig sein soll...
Kommentar ansehen
18.05.2012 01:33 Uhr von zensus1999
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: zornig da gibt es kein wenn und aber

ich habe 1981 den füherschein gemacht da war ich 18 und hab kl eins und drei gemacht in den darauf folgenden jahren habe ich immer wieder punkte gesammelt angefangen hab ich mit einem 6 volt käfer 34 ps
es war winter im feb 1981 ich war 18 und habe einen freund der 15 war mitgenommen der käfer hatte sommerreifen drauf und die strasse war mit schnee bedeckt in einer kurve sagte ich zu ihm kuck ma was ich kann ich zog die handbremse der wagen drehte sich und knallte in einen holzzaun mit der hiteren seite es war so gegen halb elf abends...... ich kuckte rechts und links startete den wagen mit auch und krach brachte mein freund nach hause (es war alles im selben ort) und fur dann zu mir ich ging rein um schaufel und handfeger zu holen für die glassplitter im innenraum da kam schon ein schwarzer passat angefahren und blieb genau vor mir stehen es kamen ich wusste schon wers war zwei in zivil zu mir und sagten zu mir ob ich vor 2o min einen unfall hatte...........ich konnte es ja nicht abstreiten sie nahmen mich mit zu der unfallstelle (der hausbesitzer hatte es gesehn und sich das kennzeichen notiert)
ich habe mich bei ihm entschuldigt und ihm und denen in zivil erklärt das ich erst seit ne woche den füherschein habe und ins rutschen gekommen bin..............an einer anzeige bin ich nicht vorbeigekommen dennoch konnte ich den lappen behalten und die staatsanwaltschafft hat die sache mit 5oo DM die ich an das tierheim gerne gezahlt habe eingestellt ohne punkte zum glück
in den folge jahren bis 1997 bin ich immer wieder auffällig geworden mit zu schnellem fahren nachts geblitzt auf der autobahn mehrmals also nie in ortschafften meistens baustellen irgendwann war mein punktekonto auf 18 und ich sollte die mpu machen hatte das geld nicht und bin weiter gefahren bis im juni 1997 als ich in eine kontrolle kam da war er weg mit ner anzeige wegen fahren ohne..... 2ooo DM hab ich dann in raten abgezahlt monatlich
anfang dieses jahres sagte ein bekannter zu mir ich solle mal zur füherscheinstelle und eine wiedererteilung beantragen ich war skeptich weil ich gar kein bock auf mpu hatte und auch die kohle nicht dafür
ok ich zu füherscheinstelle er holt die alten akten raus und sagte
ich solle zum amtsarzt und zum sehtest und erste hilfe
und 10 fahrstunden 5 auto 5 motorrad flensburg auszug und führungszeugniss muss leer sein bzw seit jahren keine einträge drinn sein dieses hat die füherscheinstelle selbst beantragt musste ich aber selber zahlen zu den preisen schreibe ich gleich noch was
vorher noch was anderes
da ich vor 1964 geb bin darf ich mofas fahren hehe
ich habe mir dann 2ooo einen nrg roller geholt der 25 km fahren darf den hab ich aber aufgemotzt mit 7occm und fernbedienung das heisst motor an und auf knopfdruck fährt er um die einhundert motor aus und motor an ohne knopfdruck 23 bis 3o.........wie es dann so kommen musste im jahre 2oo3 es war sommer im august ne gerade landstr ich gab gas und ich hab einmal nicht in spiegel geschaut und ich seh mit schrecken im spiegel stopp polizei..............grrrrr haben die mich doch nachm füherschein gefragt ich sagte ich brauche dafür keinen der ist gedrosselt und ich bin vor 1964 geb
wollen sie uns verarschen wir sind mit knapp hundert hinter ihnen her gefahren wenn sie 5o gefahren wären wären wir weitergefahren da wären sie uns nicht aufgefallen

also nächte anzeige wegen fahren ohne........... wieder fast 2ooo euro wieder mal monatlich abbezahlt über jahre
ok da swar die rollersache weiter jetzt zum führerschein

ich musste zwei tage erste hilfe machen denn alles was über 3 tonnen ist gilt heute als lkw 5o euro
amtsarzt mit blutprobe und sehtest 13o euro
zehn fahrstunden 350 euro grrrrr
mit den ganzen unterlagen weiberfastnacht morgens mit nochmal 160 euro zur führerscheinstelle

seit märz dieses jahres bin ich wieder stolzer besitzer eines füherscheins ohne probezeit mit null punkten und auch beim motorrad habe ich keine ps beschränkung und ich habe immer noch null punkte ich habe aus den fehlern gelernt ich dachte das ich nie wieder fahren dürfte ausser ich müsse komplett neu anfangen mit mpu und dem ganzen drumm herum mit theorie und so dafür hätte ich keine gedult gehabt ehrlich gesagt

soooo zum thema ansich
mein aufrichtiges beileid an die hinterblieben des zu tode gekommen fahrer den ja überhaupt keine schuld trifft nur weil so ein vollidiot so was veranstalltet
der wird glaube ich nie eine fahrerlaubniss erhalten und hoffe das der bis zum ende seines lebens daran zu knabbern und zu zahlen hat
Kommentar ansehen
18.05.2012 01:34 Uhr von zensus1999
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: die heutigen jugendlichen muss ich sagen kann man nicht vergleichen mit unserer jugend klar haben wir und ich auch früher jede menge misst gemacht aber so wie es heute abgeht
kann ich nicht begreifen
fast alle ich meine nicht alle aber fast alle saufen kiffen und nehmen pep und den herrn karl (KOKS)
und fahren dann auto ich kenne einige hier die den lappen erst paar wochen haben (hatten) und jetzt gehen die zähneknirschend zu fuss oder fahren ohne

das ist genau die generation die für solch tragischen unfälle verantwortlich sind

auch wenn ich mir jetzt von solch jugendlichen hier jetzt minuse einhandle
aber die führerscheinstellen sollten grundsätzlich bei jugendlichen füherscheinbewerber einen genauen drogen und bluttest durchführen damit ist die sache nicht gestoppt aber eingedämmt

ach ja wie oben erwähnt habe ich den füherschein 1981 gemacht die fahrschule hat im gleichen jahr aufgemacht und ich war der zweite der alles mit null fehlern bestanden hat
mit dem gleichen fahrleher mit dem ich per du bin habe ich die fahrstunden in diesem jahr absolviert

ich danke an udos fahrschule köln junkersdorf
Kommentar ansehen
18.05.2012 02:39 Uhr von Heuwerfer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nur war mir schon beim Lesen des Titels klar, dass das Opfer bei diesem tödlichen Unfall ganz sicher nicht der Verursacher ist?

Irgendwie trifft es fast immer nur völlig Unschuldige, während die Schuldigen meist nur ein paar Wochen im Krankenhaus landen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?