17.05.12 19:44 Uhr
 659
 

England: Familie von Nationalspieler boykottiert die EM aus Angst vor Rassismus

Die Familie des englischen Nationalspielers Theo Walcott wird nicht zur Europameisterschaft reisen, um die Mannschaft zu unterstützen. Als Grund nannten sie Angst vor Rassismus in der Ukraine.

Im letzten September wurden Theo Walcott und andere dunkelhäutige Spieler bei einem Spiel in Osteuropa von bulgarischen Fans beleidigt.

Sein Bruder Ashley bestätigte auf twitter, dass er und sein Vater nicht in die Ukraine reisen werden. Er hinterfragte, warum man ein so großes Turnier in einem Land abhält, in dem sich die Fans nicht sicher fühlen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Sport
Schlagworte: England, EM, Familie, Angst, Rassismus, Nationalspieler
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2012 19:45 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.05.2012 20:07 Uhr von GangstaAlien
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sch: ade.
Kommentar ansehen
17.05.2012 20:49 Uhr von syndikatM
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
angsthase - pfeffernase!
Kommentar ansehen
17.05.2012 21:22 Uhr von WulleWulle
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.05.2012 01:00 Uhr von Oberhenne1980
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Uhhh Du hast Schwarzer gesagt, das ist ja mal voll political incorrect in Deutschland!