17.05.12 19:31 Uhr
 332
 

Eishockey-WM: Finale der Rekordweltmeister geplatzt

Viele hatten bei der IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Finnland und Schweden auf das Traumfinale der Rekordweltmeister Kanada (24 Titel) und Russland (22 Titel) gehofft. Doch das ist vom Eis.

Kanada scheiterte überraschend im Viertelfinale gegen die Slowakei. Zwar konnten die Ahornblätter einen 0:2-Rückstand drehen und 3:2 in Führung gehen, verpassten es aber diese auszubauen.

Sechs Minuten vor dem Ende glichen die Slowaken aus. Kanadas Kapitän Ryan Getzlaf musste drei Minuten vor dem Ende vom Eis und in Überzahl gelang Michael Handzus der entscheidende Treffer zum 4:3 für die Slowaken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Finale, Eishockey-WM, Rekordweltmeister
Quelle: www.eishockey-24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Serena Williams hat schwanger die Australian Open gewonnen
Tennis: Fed-Cup-Team bleibt in Weltgruppe - Görges verhindert Abstieg
Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2012 20:41 Uhr von shane12627
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News in der Quelle (und somit die hier verfasste) ist nicht ganz korrekt. Russland ist 25-facher Weltmeister.

[ nachträglich editiert von shane12627 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?