17.05.12 15:13 Uhr
 4.397
 

Irreführende Werbung: Schuhhersteller Skechers muss Kunden Geld zurückzahlen

Der Schuhhersteller Skechers muss Kunden bestimmter Modelle das Geld zurückerstatten.

Der Grund ist eine irreführende Werbung, die beim Football-Superbowl zu sehen war. In dem Clip feuert Kim Kardashian ihren Fitness-Trainer und zieht stattdessen lieber Skechers an, da diese wohl helfen, den Po zu straffen und Gewicht abzunehmen.

Weiterhin hieß es, dass man durch die Schuhe ein besseres Herz-Kreislaufsystem bekommt. All diese Behauptungen konnten von dem Hersteller nicht eingehalten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Werbung, Kim Kardashian, Gewicht, Irreführung, Skechers
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kim Kardashian wird von Kanye West vor Gericht im Stich gelassen
Raubüberfall auf Kim Kardashian: 16 Verdächtige wurden festgenommen
Kim Kardashian erzählt erstmals über den Überfall in Paris

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2012 15:57 Uhr von Alice_undergrounD
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
diese deppen da drüben mal wieder laufschuhe können sehr wohl dazu beitragen, dass man gewicht verliert, einen strafferen po bekommt und sein herz-/kreislaufsystem stärkt. man muss sie halt auch für ihren zweck einsetzen! was haben diese pfeiffen sich denn gedacht? "höhö ich kauf mir laufschuhe dann nehm ich von ganz alleine ab während ich mir fastfood auf der couch reinschaufle" oder wie? bei so viel dummheit ARGGGGHHHHHHH ach ich sag garnix mehr.
Kommentar ansehen
17.05.2012 16:16 Uhr von Haecceitas
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Ich glaube, es geht eher um diese Schuhe, die eine gebogene Sohle haben. Damit (und auch Nike hat diese Werbung zB gemacht) soll man eben OHNE das Training beim normalen Laufen, da durch die Sohle ein andauerndes "Bergauf-Laufen" praktiziert wird, abnehmen bzw den Po straffen. Das allerdings ist so, soweit mir bekannt ist, nicht möglich. :)
Kommentar ansehen
17.05.2012 18:19 Uhr von DarkBluesky
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dann müssten hier: aber einige Hersteller, Geld zurückbezahlen, Joghurt ohne Erdbeeren, Nutella macht dick, Kinderprodukte sind Kalorienbomben, Leute ihr seit selber schuld wenn ihr alles aus der Werbung glaubt. Als wenn das Iphone selber telefonieren kann. Und eine Flatrate ist nicht immer eine Flatrate. Die Internet flats werden auf GB oder MB gebremst, danach nur GPRS und nicht HSPDA. Ammis scheinen da einwenig weit hinter dem Mond zu leben, achja Kaffee ist heiß, steht nun auch auf jedem Becher von MC D. oder wo auch immer.
Kommentar ansehen
18.05.2012 03:36 Uhr von Cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias: Da kennst du meine Villa aber nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kim Kardashian wird von Kanye West vor Gericht im Stich gelassen
Raubüberfall auf Kim Kardashian: 16 Verdächtige wurden festgenommen
Kim Kardashian erzählt erstmals über den Überfall in Paris


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?