17.05.12 14:51 Uhr
 119
 

Hauptstadtflughafen: Air Berlin befürchtet hohe Verluste

Nach der Bekanntgabe der Verschiebung der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens von Juli auf März nächsten Jahres hat die Fluggesellschaft Air Berlin mit Empörung reagiert.

Air-Berlin-Chef Hartmut Mehdorn nannte den späten Eröffnungszeitpunkt "unakzeptabel". Die Pannen würden "Berlin als Flughafen-Drehkreuz einen kaum mehr reparablen und deshalb unerträglichen Image-Schaden" zufügen.

Da der Flughafen Tegel als Umsteigeflughafen für seine Airline zu klein sei, sieht Mehdorn neben einem wirtschaftlichen Schaden auch einen "Imageschaden für unser Drehkreuz, der finanziell kaum zu beziffern ist".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Brandenburg, Air Berlin, Hartmut Mehdorn, Neueröffnung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2012 14:51 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfähige Planer und ein völlig überforderter Oberbürgermeister, der immer ein auf gute Laune macht, aber anscheinend nichts - insbesondere kein Verkehrskonzept - gebacken bekommt. Wieso wählt den überhaupt jemand?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?