17.05.12 13:18 Uhr
 147
 

Peking: Chinas Staatsfernsehen eröffnet nach zehn Jahren Bau neue Sendezentrale

Nach zehn Jahren Bauzeit eröffnete das chinesische Staatsfernsehen nun seinen neues Sendezentrum in Peking.

Entworfen wurde die spektakuläre Konstruktion von dem deutschen Architekten Ole Scheeren, zusammen mit einem niederländischen Kollegen, im Jahre 2002. 2004 begann der Bau des 234 Meter hohen Turms unter seiner Leitung.

Der Bau der "gefalteten Röhre" soll in etwa eine Milliarde US-Dollar gekostet haben. Im Sommer sollen von hier die Olympischen Spiele gesendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bau, Eröffnung, Peking, Staatsfernsehen
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?