17.05.12 11:16 Uhr
 736
 

München: Flucht vor dem Fleischer endete für einen Stier tödlich

Aus dem Münchner Schlachthofgelände brach ein 500 Kilogramm schwerer Stier aus. Das wildgewordene Tier konnte nicht mehr gebändigt werden.

Die Polizei setzte mehrere Einsatzfahrzeuge ein und kesselte das Tier ein. Dann schoss ein Beamter mit einer Maschinenpistole auf den Stier. Doch ohne Erfolg.

Als dann ein Beamter mit einem G 3 zwei Mal auf den Stier schoss, war das Schicksal des Tieres besiegelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Flucht, Stier, Fleischer
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2012 11:39 Uhr von 1234321
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Bullen sind nicht agressiv. Aber sie wittern den tod, wenn der Viehhändler kommt, und haben Angst. Wie ein Mensch.

Wenn er entkommen wäre, hätte er sich schnell wieder beruhigt, und sich lieb eine Wiese gesucht.

Ich find es scheise, das die Menschen gleich überreagieren.
Sein Tod war quälerei.

[ nachträglich editiert von 1234321 ]
Kommentar ansehen
17.05.2012 12:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wenn er nicht geflohen wäre: wäre das resultat das selbe
Kommentar ansehen
17.05.2012 13:33 Uhr von fuxxa
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Der Beweis: Tiere haben eine reelle Fluchtchance im Gegensatz zu Pflanzen. Also esst mehr Fleisch und erhaltet die natürliche Nahrungskette

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut aktueller Umfrage: FDP wird zweistellig - AfD legt ebenfalls leicht zu
Jupiter-Fotos von NASA-Sonde Juno zu hochauflösendem Film zusammengefügt
5. Staffel von House of Cards startet heute


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?