17.05.12 08:26 Uhr
 1.217
 

15 Millionen Euro Schaden: Wachmann zündet "aus Frust" zwei Regensburger Lagerhallen an

Rund sechs Monate, nachdem in Regensburg zwei Lagerhallen niederbrannten und dabei rund 15 Millionen Euro Schaden entstanden, hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter geschnappt.

Es handelt sich dabei um einen 36 Jahre alten Mann, der bei einer Sicherheitsfirma angestellt ist. Sein Motiv für die Taten war Frust gegenüber seinem Arbeitgeber.

Zudem räumte er zwei weitere Brandstiftungen aus dem Jahr 2010 in München ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schaden, Regensburg, Brandstiftung, Frust, Wachmann
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab