16.05.12 20:41 Uhr
 4.830
 

USA: Künstler wegen harmlosem Bild der Vergewaltigung seiner Babys angeklagt

Der Künstler Paul Rusconi aus Malibu weinte vor Erleichterung, nachdem ihn ein Gericht von einem schweren Vorwurf befreite.

Dem Vater von zwei nur 20 Monate alten Zwillingsmädchen wurde aufgrund einer harmlosen Fotos unterstellt, er hätte seine Babys vergewaltigt. Man nahm ihm die Kinder weg und verhaftete ihn. Eine medizinische Untersuchung der Mädchen ergab jedoch nichts.

Rusconi ist bekennender Homosexueller und kümmert sich als alleinerziehender Vater um die Töchter. Er vermutet hinter dieser Tatsache die Verleumdung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Baby, Vergewaltigung, Künstler, Anklage
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2012 20:45 Uhr von nurmeine2cent
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
Paranoides Menschenvolk. Und für immer bleibt der Verdacht an ihm kleben...
Kommentar ansehen
16.05.2012 21:28 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2012 22:16 Uhr von Shitbread
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: wusste gar nicht, dass Homosexuelle auf kleine Madchen stehen (sollen). Verrückt....
Kommentar ansehen
16.05.2012 22:24 Uhr von Devils_Eye
 
+0 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2012 22:48 Uhr von Devils_Eye
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aktenjoe: Ohja stimmt hast Recht. Aber der Titel ist schon ein wenig irreführend.

Erst beim zweiten Mal Lesen fällt mir das auch auf. Aber mich würde interessieren wie die Bilder aussehen, was genau ist da zu sehen?

[ nachträglich editiert von Devils_Eye ]
Kommentar ansehen
16.05.2012 22:50 Uhr von Allmightyrandom
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und: wenn den Mädchen geschadet wurde dann durch den "Vaterentzug" und die "Untersuchungen"!

Kranke Welt!
Kommentar ansehen
16.05.2012 23:48 Uhr von ted1405
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
joaps Das Video in der Quelle gibt etwas mehr Aufschluss.

Die besagten Fotos zeigen ihn und seine Töchter in der Badewanne. Eine entfernte Verwandte sowie eine Babysitterin haben dadurch das schlimmste vermutet und mal eben eine Anzeige bei der Polizei gemacht ...

EXTREM traurig finde ich dabei, dass die Kinder dann erst mal für ganze 6 Monate weg vom alleinerziehenden Vater waren. Verdammte Kacke ... warum kann man nicht speziell gerade in solchen Fällen die ganze Untersuchung deutlich schneller durchführen? Sowas macht mich einfach nur traurig.

Ach ja ...man muss dabei nun nicht nur auf Amis schimpfen - in Deutschland gab es bereits ähnliche Fälle. Vor etlichen Jahren gab es in Worms z.B. eine Psychologin, die den Kindern einen Missbrauch eingeredet hat ... die Kinder waren daraufhin mehrere Jahre von ihren Eltern getrennt bis letztlich dann doch noch die Unschuld der Eltern bewiesen wurde. Ein Leben verpfuscht wegen eines anderen, bescheuerten Menschen ... :-(

Und noch etwas: als Vater hat man mittlerweile echt schon ein sehr komisches Gefühl im Bauch, wenn man seine Töchter in der Öffentlichkeit mal knuddelt oder gar auf die Stirn küsst. Traurig, aber so weit ist es auch bereits hier. :-/
Kommentar ansehen
17.05.2012 07:41 Uhr von Miem
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: es ist gar nicht so einfach, zwei kleine Mädchen zu baden und da man dabei ja eh nass wird, steigt man halt mit in die Wanne und ist dann nachher auch sauber. Ich mache was ähnliches, wenn ich duschen will, rufen meine Kinder meist, Mama, mach den Stöpsel rein, wir ziehen uns schon aus. Dann dusche ich und sie baden im aufgefangenen Duschwasser *g. Ist das nun auch Vergewaltigung?

Im Video sieht man ja auch, wie die eine zum Schluß dem Papa auf den Schoß klettert und ihn richtig fest knuddelt. Was immer da Perverse drin sehen wollen,ich sehe da nur zwei kleine Mädchen, die eine schöne Beziehung zum Papa haben und von ihm mit viel Liebe und Zärtlichkeit aufgezogen werden. Und Zärtlichkeit gehört dazu - man sollte sich mal klarmachen, dass Kinder, die ohne Hautkontakte aufgezogen werden, an Hospitalismus sterben.

Ich frage mich aber, wer die Bilder gemacht hat, nachdem er selbst ja auf den Bildern zu sehen ist. Natürlich könnte es ein Selbstausslöser gewesen sein, aber dazu wirkt das eine Bild zu künstlerisch, da ist genau auf den Bildausschnitt geachtet worden. Und wenn eine vierte Person bei der Szene anwesend war, hätte die dann nicht aussagen können?

Was die Länge der Untersuchung anbetrifft, das verstehe ich auch nicht. So lange braucht es nicht, um die beiden gynägokologisch und psychologisch zu überprüfen. Ich erlebe das ja auch, mein Sohn hat ADS mit geringer Körperwahrnehmung und rennt dauernd irgend an. Bei jeder Untersuchung im Kinderzentrum steht dann was von Hämatom hier, Hämatom da ... Ich meinte mal, wenn ihr das jedesmal aufschreibt, vermutet das Jugendamt noch Mißhandlungen. Da sagte die Psychologin: Das könnten wir sofort widerlegen, Ihr Sohn kommt uns immer so fröhlich und offen entgegen, der kann kein mißhandeltes Kind sein - basta!

Es kann manchmal so einfach sein - statt alle möglichen erwachsenen Zeugen zu befragen, die gar nicht dabei waren, einfach mal die Kinder fragen ...
Kommentar ansehen
17.05.2012 11:38 Uhr von karmadzong
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Miem: da kann ich dir nur recht geben, unser Kinderarzt meinte mal "solange er die blauen Flecken an Knien, Schienbeinen und Armen hat gibts eigentlich nix zu meckern, das ist ein Junge und da gehören blaue Flecken nunmal dazu"

fand ich recht beruhigend ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?