16.05.12 19:54 Uhr
 262
 

Metro-Konzern prüft Teilverkauf seiner Real-Märkte

Der Metro-Konzern plant offenbar den teilweisen Verkauf seiner Tochter Real. Dazu laufen angeblich Verhandlungen mit dem französischen Handelskonzern Auchan.

Gegenstand der Verhandlungen ist das Geschäft in Osteuropa. Real hat in Polen, Rumänien, Russland, der Ukraine und der Türkei insgesamt 110 Märkte, welche zusammen einen Umsatz von rund 2,9 Milliarden Euro erwirtschaften.

Als problematisch könnte sich weiterhin der Verkauf der deutschen Real-Märkte gestalten. Schuld daran ist der enorme Wettbewerbsdruck durch Aldi und Co.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Verkauf, Real, Konzern, Metro, Auchan
Quelle: wirtschaft.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook findet Werbung von Holocaust-Leugner in Timeline in Ordnung
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2012 22:53 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN