16.05.12 18:55 Uhr
 136
 

T-Mobile USA wirft knapp 900 Mitarbeiter raus

Die finanziell in Schieflage geratene Telekom-Tochter T-Mobile USA streicht nochmals rund 900 Stellen. Dies sei eine weitere Folge des großen Konzernumbaus.

Bereits im März wurde angekündigt, dass man mehrere Call-Center schließen und 1.900 Mitarbeiter entlassen werde.

Die Telekom-Tochter ist der viertgrößte Mobilfunkbetreiber in den USA. Wegen der schlecht laufenden Geschäfte wollte man sich letztes Jahr von AT&T trennen, was allerdings an den Wettbewerbshütern scheiterte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Telekom, Mitarbeiter, Stelle, T-Mobile, Streichung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2012 00:03 Uhr von Getirnhumor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lol, watt? Man wollte sich von AT&T trennen? Is mir neu... Meines Wissens wollte man T-Mobile USA an AT&T verkaufen. Und genau DAS scheiterte an den Behörden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?