16.05.12 14:17 Uhr
 596
 

US-Fernsehprediger-Paar versinkt in Sex- und Steuerskandal

Die amerikanischen Fernsehprediger Paul und Janice Crouch führen das wohl größte christliche TV-Unternehmen des Landes und sammeln dort regelmäßig Spenden.

Doch nun versinkt das Paar in einem großen Sex- und Steuerskandal, bei dem es um hetero- und homsexuelle Handlungen und um diverse Luxusgüter - wie etwa ein 100.000-Dollar-Wohnmobil für die Schoßhündchen - geht.

Die Crouchs bestreiten alle Vorwürfe: "Von vorne bis hinten erfunden" sei alles, so die TV-Prediger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Sex, Luxus, Prediger, Paul Crouch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2012 14:27 Uhr von Wompatz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das links neben der Braut?
Chewbacca´s Mutter?

PS: Wer solchen Predigern sein Geld schenkt hat es nicht besser verdient, als das sie hinters Licht geführt werden, KEIN MITLEID! Und die Strafe für die 2, wenn es überhaupt eine geben wird, wird bestimmt gaaaaaaanz gerecht ausfallen...in god we trust!

[ nachträglich editiert von Wompatz ]
Kommentar ansehen
16.05.2012 15:34 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hallelujah.

Bestätigt mal wieder alle Vorurteile gegen diese Witzfiguren, die da in den USA rumpredigen
Kommentar ansehen
16.05.2012 18:22 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze Sektenpack läuft sowieso neben der Kappe. Und die aber noch mit Erfolg, weil die Menschheit immer mehr verblödet.

Weltuntergangvorhersagen, da hat ein Amerikaner viele harte Dollars verdient, weil es so Rindviecher gibt, die die Bunker, die er angeboten hat, gekauft haben. Der Termin ist ohne Untergang vorübergegangen, bzw. aufgrund, dass man einen älteren Kalender der Mayas gefunden hat und da die Hinweise für das Ereignis fehlten, annulliert hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?