16.05.12 13:58 Uhr
 359
 

Köln: Fußgänger angefahren - Fahrer des Wagens wollte seine Bremsen testen

Mehrere Knochenbrüche erlitt nun ein 65 Jahre alter Mann bei einem Verkehrsunfall am heutigen Mittwoch in Köln-Poll. Dieser lief gerade an einer Grundstücksausfahrt vorbei, als er von einem rückwärts herausfahrendem Wagen erfasst wurde.

Der Fußgänger wurde über die Straße mitgeschleift, die ungewöhnliche Kombination kam erst auf der anderen Straßenseite zum stehen. Der Mann wurde dabei eingeklemmt.

Bei dem Autofahrer handelt es sich um einen Werkstattbesitzer, der auf seinem Gelände die Bremsen des Wagens testen wollte. Dummerweise versagten diese jedoch, weshalb es zu dem Unglück kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Unfall, Köln, Fahrer, Fußgänger
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?